idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
07.07.2016 15:09

Tumorzentrum Freiburg wieder als „Onkologisches Spitzenzentrum“ ausgezeichnet

Benjamin Waschow Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Universitätsklinikum Freiburg

    Das Tumorzentrum Freiburg (Comprehensive Cancer Center Freiburg – CCCF) des Universitätsklinikums Freiburg ist durch internationale Referenten positiv begutachtet worden. Bereits zum dritten Mal ist es dem Tumorzentrum Freiburg – CCCF gelungen, bei der Ausschreibung der Deutschen Krebshilfe für Onkologische Spitzenzentren erfolgreich zu sein: Das Tumorzentrum wurde von der Deutschen Krebshilfe als „Onkologisches Spitzenzentrum“ ausgezeichnet und gehört damit weiterhin zu den wenigen zertifizierten Einrichtungen dieser Art in Deutschland.

    Das internationale Expertengremium bescheinigt dem Tumorzentrum Freiburg – CCCF vor allem eine hohe Qualität in der interdisziplinären Versorgung der Krebspatienten. Die Deutsche Krebshilfe fördert Onkologische Spitzenzentren, um allen Krebskranken eine noch bessere, individuell zugeschnittene Behandlung nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu ermöglichen. Das Tumorzentrum Freiburg – CCCF wird daher mit 3 Millionen Euro über einen Zeitraum von vier Jahren von der Deutschen Krebshilfe gefördert.

    „Es ist uns gelungen, das hohe Niveau in Patientenversorgung und Forschung unseres Tumorzentrums weiter auszubauen und auf dem erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter voranzuschreiten. Wir gehören nach wie vor zur ersten Liga der Onkologischen Spitzenzentren“, freut sich der Wissenschaftliche Direktor des Tumorzentrums Freiburg – CCCF, Prof. Dr. Christoph Peters.

    Das Tumorzentrums Freiburg – CCCF betreibt 18 interdisziplinäre Zentren (Tumorboards) und bietet für Krebspatienten und zuweisende Ärzte eine zentrale Anlaufstelle. Es steht für eine multidisziplinäre Betreuung von Tumorpatienten, in die die Fachkompetenz aller an Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen beteiligten Disziplinen eingeht.

    „Über die Therapiepläne der Patienten wird bei uns in interdisziplinären Tumorboards von einem Expertenteam gemeinsam beraten und entschieden“, sagt Prof. Dr. Justus Duyster, Medizinischer Direktor des Tumorzentrums Freiburg – CCCF. „Eine wichtige Rolle spielt für uns die Entwicklung verbindlicher Behandlungspfade von Krebserkrankungen sowie die Transparenz der Entscheidungswege.“

    Forschungsprogramme, die Gruppen aus der Medizinischen Fakultät, der Biologischen Fakultät und des Max Planck Instituts für Immunbiologie und Epigenetik einschließen, sollen den Weg neuer Erkenntnisse vom Labor zum Krankenbett verkürzen. In einer sogenannten Early Clinical Trials Unit werden frühe klinische Studien zur weiteren Verbesserungen der Tumortherapie durchgeführt, und im Molekularen Tumorboard werden auf der Grundlage einer vertieften Molekularen Diagnostik maßgeschneiderte, personalisierte Therapiepläne beraten und erarbeitet. Am CCCF wurde mit Chemocompile eine Software für die Planung und Dokumentation von Chemotherapien entwickelt, die mittlerweile für alle onkologischen Krankenhäuser und Praxen kommerziell erhältlich ist.

    Die Infrastruktur des Tumorzentrums Freiburg – CCCF wird fortlaufend verbessert. Im Zentrum für Translationale Zellforschung (ZTZ) stehen seit Anfang des Jahres weitere 2.000 m2 modernste Forschungsfläche für die onkologische Forschung zur Verfügung. Im Jahre 2018 wird das Interdisziplinäre Tumorzentrum (ITZ) mit mehr als 6.500 Quadratmetern Fläche als zentrale Anlaufstelle für alle Tumorpatienten des Universitätsklinikums fertiggestellt.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Justus Duyster
    Medizinischer Direktor
    Tumorzentrum – Comprehensive Cancer Center Freiburg (CCCF)
    Telefon: 0761 270-71510
    justus.duyster@uniklinik-freiburg.de

    Prof. Dr. Christoph Peters
    Wissenschaftlicher Direktor
    Tumorzentrum – Comprehensive Cancer Center Freiburg (CCCF)
    Telefon: 0761 270-71510
    christoph.peters@mol-med.uni-freiburg.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uniklinik-freiburg.de/cccf


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).