idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.07.2016 15:47

Forschungsbibliothek Gotha der Uni Erfurt präsentiert neue Publikation zur Bibliothek

Carmen Voigt Pressestelle
Universität Erfurt

    Die zur Universität Erfurt gehörende Forschungsbibliothek Gotha hat heute auf Schloss Friedenstein eine neue Publikation zur Geschichte der Bibliothek und ihren Sammlungen präsentiert, die gerade im Mitteldeutschen Verlag erschienen ist. Die Veröffentlichung wurde großzügig von der Kulturstiftung Gotha gefördert.

    Mit der Publikation „Die Forschungsbibliothek Gotha“ legt die zur Universität Erfurt gehörende Forschungsbibliothek Gotha eine kurzweilige Einführung in ihre wechselvolle Geschichte und ihre bemerkenswerten Sammlungen in Wort und Bild vor. Verfasserin des 96 Seiten und mehr als 100 farbige Abbildungen enthaltenden Bandes ist die Leiterin der Forschungsbibliothek, Dr. Kathrin Paasch. Das Buch bietet erstmals im handlichen Taschenformat eine eindrucksvolle Zusammenschau von den Anfängen der Bibliothek im 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Autorin verarbeitet darin nicht nur ihre eigenen Forschungsergebnisse, sondern auch die Forschungen der an der Bibliothek angestellten Wissenschaftler und Bibliothekarinnen sowie Forscherinnen und Forscher, die in den vergangenen Jahren in Gotha gearbeitet haben. Sie stellt außerdem einzelne herausragende Objekte der Bibliothek, wichtige Persönlichkeiten, die mit den Sammlungen eng verbunden waren, sowie die eindrucksvollen historischen Räume der Bibliothek auf Schloss Friedenstein und im PERTHESFORUM Gotha vor.

    Die Publikation ist unter der ISBN 978-3-95462-714-1 im Buchhandel und in der Forschungsbibliothek zum Preis von 5,95 Euro erhältlich.

    Die Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein Gotha bewahrt die herausragenden Büchersammlungen, die von den Herzögen von Sachsen-Gotha-Altenburg und Sachsen-Coburg und Gotha seit 1640 aufgebaut worden sind. Sie gehört zu den großen deutschen Bibliotheken mit wertvollen europäischen und orientalischen Handschriften, gedruckten Büchern sowie Archivalien und Karten des kartografischen Verlages Justus Perthes Gotha. Die Sammlungen der Forschungsbibliothek sind Teil des Barocken Universums Gotha und eng mit den Sammlungen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha und des Thüringischen Staatsarchivs Gotha verbunden.

    Weitere Informationen / Kontakt:
    Dr. Kathrin Paasch
    Tel.: 0361/737-5531
    E-Mail: kathrin.paasch@uni-erfurt.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Religion, Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay