idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.09.2016 10:16

Natur Nebensache?

Gabriele Rutzen Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    Zahlreiche Studien in Nordamerika und Europa belegen eine erschreckende Naturentfremdung der jungen Generation. Prominente Journalisten wie Richard Louv in den USA und George Monbiot in Großbritannien sprechen in diesem Zusammenhang von einer „nature deficit disorder“ bzw. einer „second environmental crisis: the removal of children from the natural world“

    Natur Nebensache?
    Erste Ergebnisse des 7. „Jugendreports Natur“ 2016

    Für Deutschland verfolgt der „Jugendreport Natur“ das Geschehen bereits seit 1997. Für den aktuellen 7. Report wurden 1.253 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs und neun in Nordrhein-Westfalen befragt. Allein in den vergangenen sechs Jahren sind elementarste Alltagskenntnisse
    weiter verloren gegangen:
    - Nach der Richtung des Sonnenaufganges gefragt, konnte nur jeder dritte Schüler
    (35%) die korrekte Antwort „Ost“ nennen. Im Jahr 2010 lagen noch 59% richtig.
    - Dass Hühner nur ein Ei pro Tag legen können, war nur noch 19% der Befragten
    bewusst. Der Vergleichswert für 2010 lag bei 30%.

    Haben die Jugendlichen also gar keinen Kontakt mehr zur Natur? Nicht ganz: Sechs von zehn Befragten (61%) waren im vergangenen Sommer eigenen Angaben zufolge immerhin mindestens einmal pro Monat im Wald.

    - Dennoch schaffte es nicht einmal jeder achte Befragte, drei Früchte, die bei uns im
    Wald oder am Waldrand wachsen, zutreffend zu benennen.

    Erste Ergebnisse des 7. Jugendreport Natur Reports 2016 sowie Hintergrundinformationen zum Jugendreport Natur allgemein finden Sie unter http://www.natursoziologie.de/NS/alltagsreport-natur/jugendreport-natur-2016.htm...

    Bei Rückfragen: Hubert Koll
    Institut für Biologiedidaktik, Universität zu Köln hubert.koll@uni-koeln.de

    Dr. Rainer Brämer
    www.natursoziologie.de
    braemer@natursoziologie.de

    Verantwortlich: Dr. Patrick Honecker MBA – patrick.honecker@uni-koeln.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Kulturwissenschaften, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay