idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.09.2017 17:35

Hochschule Osnabrück begrüßt acht neue Professorinnen und Professoren

Holger Schleper Geschäftsbereich Kommunikation - Presse- und Informationsstelle
Hochschule Osnabrück

    Präsident Prof. Dr. Andreas Bertram freut sich über die Verstärkung in Lehre und Forschung. Zugleich verabschiedet er vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Ruhestand, die sich über Jahrzehnte um die Entwicklung der Hochschule verdient gemacht haben.

    Präsident Prof. Dr. Andreas Bertram begrüßte jetzt acht neue Professorinnen und Professoren an der Hochschule Osnabrück, die vielfältige Erfahrungen aus der beruflichen Praxis sowie aus Lehre und Forschung mitbringen. „Neugier am lebenslangen Lernen ist nicht nur die optimale Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium, sondern auch für eine erfolgreiche Lehre.“

    Prof. Dr. Till Albert verstärkt die Fakultät Management, Kultur und Technik auf dem Campus Lingen. Er hat die Professur für „Wirtschaftsingenieurwesen, insbesondere Unternehmensführung“ inne. Gleich vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nehmen ihre Arbeit an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften auf: Prof. Dr. Simone Briesemeister (Professur „Steuern und Rechnungslegung“), Prof. Dr. Klaus Olbertz („Wirtschaftsprivatrecht, insbesondere Arbeits- und Sozialrecht“), Prof. Dr. Kristoff Ritlewski („Wirtschaftsprivatrecht, insbesondere Recht des Geistigen Eigentums und Wettbewerbsrecht“) sowie Anneka Beck (Verwalterin der Professur „Soziale Arbeit, insbesondere Organisation sozialer Dienstleistungen“) werden künftig an der Fakultät lehren und forschen.

    Ihre Professur an der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur auf dem Campus Haste treten drei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an. Prof. Dr. Kathrin Deiglmayr wird im Bereich „Bodenkunde“ lehren und forschen, Prof. Dr. Wolfgang Prämaßing hat die Professur für „Nachhaltiges Rasenmanagement - Sustainable Turfgrass Management“ inne und Prof. Dr. Henrik Schultz die Professur für „Landschaftsplanung und Regionalentwicklung.“ Nicht teilnehmen konnte Monika Roscher, die die Professur für „Jazztheorie/-gehörbildung, Jazzkomposition/-arrangement“ seit dem 1. Januar 2017 am Institut für Musik verwaltet.

    Vier Personen überreichte Präsident Bertram ihre Urkunden über die Versetzung in den Ruhestand: Prof. Dr. Maria-Elisabeth Herrmann („Ernährungswissenschaften“), Prof. Dr. Marie-Luise Rehn („Verwaltungsmanagement“), Prof. Dr. Dieter Rödel („Landschaftsplanung und Landschaftspflege“) sowie Prof. Dr. Günter Schröder („Pflanzenzüchtung/Saatguterzeugung und Saatgutwesen“). Prof. Dr. Rainer Blohm („Mikroelektronik und Physik“) konnte nicht teilnehmen. Alle Professorinnen und Professoren würdigte Bertram für ihren großen Einsatz: „Sie haben sich über Jahre zusätzlich zu Ihrem Engagement für Lehre und Forschung in verschiedenen Positionen maßgeblich in der Selbstverwaltung der Hochschule Osnabrück eingesetzt. Nicht zuletzt bei der Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge haben Sie ganz wesentlich zum Gelingen beigetragen.“


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Andreas Bertram freute sich, gemeinsam mit weiteren Vertretern des Präsidiums der Hochschule Osnabrück auf dem Campus Westerberg acht neue Professorinnen und Professoren begrüßen zu können.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).