idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.10.2017 13:54

Hoher Andrang wegen Studienplätzen und Lehrstellen

Roland Hahn Referent des Präsidenten
Duale Hochschule Gera-Eisenach

    Der gemeinsam vom Netzwerk Wirtschaftsförderung Wartburgregion, der Stadt Eisenach und der Hochschule organisierte 3. Hochschulinformationstag und 19. Berufemarkt fand reges Interesse der Wirtschaft und der Interessierten.

    Am 28. Oktober fand auf dem Campus Eisenach der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Informationen zu Berufsausbildung und dualem Studium statt. Die Gebäude platzten fast aus den Nähten, das Gedränge auf den Gängen war groß.

    Mit 110 Informationsständen (zum Vergleich 2015 = 78), an denen die Besucher über Studienplatz- und Lehrstellenangebote regionaler Firmen und Einrichtungen beraten wurden, erreichte die Beteiligung der regionalen Wirtschaft und Einrichtungen ein Rekordniveau.
    Rekordverdächtig waren auch die Besucherzahlen. Die Veranstalter zählten rund 1.800 Besucher. Vor zwei Jahren waren es 1.200. Besonders ins Auge gefallen war dabei die Zahl der Neuzugewanderten der Wartburgregion, die die Veranstaltung besuchten.

    Landrat Reinhard Krebs (CDU), Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Die LINKE) und DHGE-Präsident Professor Burkhard Utecht hoben bei Gesprächen die Bedeutung der Veranstaltung für die Wirtschaft der Region hervor. Es gehe darum, war einheitlich zu vernehmen, den Fach- und Führungskräftenachwuchs aus der, mit der und für die Region zukünftig zu sichern.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Wirtschaftsvertreter
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Die Information im Eingangsbereich war erster Anlaufpunkt für die Besucher.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).