idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.11.2017 13:58

Institutsgründung für Nachhaltige Bewässerung geplant

Evelyn Meyer-Kube Presse/Public Relations
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

    Ideenworkshop macht Forschungsbedarf deutlich

    Am 26. Oktober veranstaltete die Operationelle Gruppe (OG) Nachhaltige Bewässerung an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Suderburg einen Ideenworkshop. Hintergrund der Veranstaltung war die für 2018 geplante Gründung eines Instituts für Nachhaltigen Bewässerung an der Hochschule. Als Basis dafür dient die durch die Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) geförderte OG Nachhaltige Bewässerung, die mit dem 780.000 Euro geförderten Projekt „Sensorgestützte Beregnungssteuerung in Kartoffeln (SeBeK)“ bereits heute einen großen Beitrag zum regionalen Innovationspotential leistet.

    Das Interesse der 40 Teilnehmer am Ideenworkshop, welche die gesamte regionale Bandbreite an Verbänden, Behörden und Unternehmen abdeckten, war groß. Thematisch gegliederte Impulsvorträge mit anschließender Diskussion machten den Forschungsbedarf im Bereich der Bewässerung und der Wasserwirtschaft im ländlichen Bereich deutlich. Neben den Möglichkeiten des Wasserrückhalts in der Landschaft wurde mit den Teilnehmern die innovative Technologie von Sensor-und Steuerungstechnik sowie die Verbesserung der Wasserhaltefähigkeit des Bodens und dessen Anwendungs- und Umsetzungsmöglichkeiten umfassend erörtert. Kai Hillebrecht, stellvertretender Leiter Wissens- und Technologietransfer der Ostfalia, informierte über die Initiierung von Forschungsprojekten sowie Fördermöglichkeiten und Umsetzung.

    Insbesondere Themen wie das Potential alternativer Wasserressourcen und die novellierte Düngeverordnung mit den damit verbundenen Auswirkungen auf die Cross Compliance („anderweitige Verpflichtungen“) stießen bei den Teilnehmern auf großes Interesse. „Die durchweg positive Resonanz hat bestätigt, dass die Institutsgründung, insbesondere für den Ausbau der regionalen Innovationsinfrastruktur, ein logischer und wichtiger Schritt in die richtige Richtung sein wird“, so das Fazit von Dominic Meinardi, Projektmanager OG Nachhaltige Bewässerung an der Ostfalia in Suderburg.

    Kontakt: Dominic Meinardi, OG Nachhaltige Bewässerung, d.meinardi@ostfalia.de, Telefon: 05826 988-61640.


    Weitere Informationen:

    https://www.ostfalia.de/cms/de/campus/sud/news/news0033.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Bauwesen / Architektur, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).