ASPE verleiht Professor Ekkard Brinksmeier „Lifetime Achievement Award“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
07.11.2017 11:36

ASPE verleiht Professor Ekkard Brinksmeier „Lifetime Achievement Award“

Carolin Haller Wissenschaftskommunikation
Stiftung Institut für Werkstofftechnik Bremen

    Bremer Fertigungstechniker Ekkard Brinksmeier erhält von der American Society for Precision Engineering (ASPE) den Lifetime Achievement Award für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und innovativen Entwicklungen

    Bremen/Charlotte (USA). Professor Ekkard Brinksmeier gilt international als führender Experte im Bereich der Fertigungstechnik und engagiert sich seit vielen Jahren auf dem Gebiet der werkstofforientierten und ultrapräzisen Fertigung. Die wissenschaftlichen Leistungen des Wissenschaftlers und seiner Arbeitsgruppe wurden nun erneut ausgezeichnet.
    In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen über fast vier Dekaden sowie seiner Führungsleistung, unter der seine Arbeitsgruppe neue ultrapräzise Fertigungsverfahren entwickelte, erhielt Prof. Ekkard Brinksmeier am 01. November 2017 im Rahmen des 32. Annual Meeting der American Society for Precision Engineering (ASPE) in Charlotte den „Lifetime Achievement Award“.
    Vergeben wird der Preis jährlich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Laufe ihrer Forschungskarriere einen besonderen Beitrag auf dem Gebiet der Präzisionsbearbeitung geleistet haben. Prof. Ekkard Brinksmeier ist langjähriges Mitglied der ASPE und war von 1998 bis 2000 Mitglied des ASPE Direktoriums.

    Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. h.c. Dr.-Ing. E.h. Ekkard Brinksmeier

    Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. h.c. Dr.-Ing. E.h. Ekkard Brinksmeier ist Professor für Fertigungsverfahren an der Universität Bremen sowie Direktor der Hauptabteilung Fertigungstechnik der Stiftung Institut für Werkstofftechnik (IWT). Seine Arbeitsgruppe umfasst rund 60 MitarbeiterInnen, die auf dem Gebiet der werkstofforientierten Fertigungstechnik mit Schwerpunkt auf spanende Verfahren und Ultrapräzisionsfertigung forschen. Er ist außerdem Sprecher des Transregionalen Sonderforschungsbereichs 136 „Prozesssignaturen“ der Universität Bremen. Prof. Brinksmeier studierte Maschinenbau an der Universität Hannover, wo er 1982 promovierte und sich 1991 habilitierte. 1992 nahm er den Ruf an die Universität Bremen an. 1999 zeichnete ihn die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis aus. Prof. Brinksmeier ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), Past President der Internationalen Akademie für Produktionstechnik CIRP sowie der European Society for Precision Engineering and Nanotechnology (euspen). 2011 wurde er mit der Frederick W. Taylor Research Medal der Society of Manufacturing Engineers (SME) und 2015 mit dem euspen Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Im Jahr 2012 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der RWTH Aachen verliehen. Im Frühjahr 2017 wurde er mit der Ehrenprofessur der Universität Tianjin (China) geehrt.


    Weitere Informationen:

    http://www.iwt-bremen.de/
    http://aspe.net/technical-meetings/32nd-annual-meeting/awards/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Prof. Ekkard Brinksmeier


    Zum Download

    x

    Verleihung des ASPE Lifetime Achievement Awards an Prof. Brinksmeier im Rahmen des 32. Annual Meeting


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay