idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.11.2017 12:17

Spitzenleistungen junger Wissenschaftler werden prämiert

Ulrike Cron Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

    Einladung zur Koblenzer Hochschulpreisverleihung 2017 am 27. November

    Am Montag, den 27. November 2017 findet im Historischen Rathaussaal der Stadt Koblenz die traditionelle Koblenzer Hochschulpreisverleihung statt. Zur feierlichen Verleihung lädt die Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz e.V. Koblenz die interessierte Öffentlichkeit ein.

    Acht junge Akademiker/innen der fünf Hochschulen der Region – der Universität Koblenz-Landau, der Hochschule Koblenz, der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), der Hochschule für öffentliche Verwaltung Mayen, der WHU – Otto Beisheim School of Management und der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen - ZFH als wissenschaftliche Einrichtung – stellen um 18:00 Uhr ihre Abschlussarbeiten vor.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger werden für ihre Leistungen jeweils mit einem Preisgeld von 2.500 Euro geehrt. Die Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz und der Kreissparkasse Mayen stellt den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Hochschulpreis zur Verfügung.

    Die jährliche Koblenzer Hochschulpreisverleihung gehört zu den Angeboten der im vergangenen Jahr neu gegründeten Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz. Obwohl noch neu, blickt die Allianz bereits auf eine lange Tradition zurück – sie ist aus dem Förderkreis Wirtschaft und Wissenschaft in der Hochschulregion Koblenz e.V. hervorgegangen. Die feierliche Prämierung akademischer Spitzenleistungen in der Region findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. „Das Wissen der Hochschulen stellt eine zentrale Ressource für die Zukunftsfähigkeit der Region dar. Die Verleihung des Koblenzer Hochschulpreises macht bereits seit einem Vierteljahrhundert die große thematische Bandbreite und die Qualität der hiesigen Hochschulen deutlich, von deren Innovationskraft auch die Wirtschaft enorm profitiert“, so Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz und neuer Vorsitzender der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz.

    Auch für die Hochschulen und die ZFH als wissenschaftliche Einrichtung stellt das Ereignis ein jährliches Highlight dar. „Die Vielfalt der Forschungsthemen, die an diesem Abend wieder einmal präsentiert werden, fasziniert und begeistert. Anwendungsorientiert und theoriebasiert zeigen junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nicht nur ihr Können, sondern auch die Tiefe wissenschaftlicher Erkenntnisse und Errungenschaften“, betont Prof. Dr. Ralf Haderlein, Leiter der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen – ZFH. Die ZFH ist in diesem Jahr Mitausrichter der Veranstaltung, unterstützt vom Kulturamt der Stadt Koblenz.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger präsentieren gemeinsam mit den betreuenden Professorinnen und Professoren ihre Arbeiten, bevor Matthias Nester, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Koblenz und Michael Kaltz, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Mayen, ihnen den Koblenzer Hochschulpreis verleihen.

    Die Koblenzer Hochschulpreisverleihung findet öffentlich statt. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung beim Kultur- und Schulverwaltungsamt per Email an hochschulpreis@stadt.koblenz.de bis zum 20. November 2017.


    Weitere Informationen:

    https://www.zfh.de/news/pressemitteilungen/meldungsdetail/artikel/spitzenleistun...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Bauwesen / Architektur, Pädagogik / Bildung, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).