idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.11.2017 15:58

International peace research institute part of the Bonn Alliance for Sustainability Research

Susanne Heinke Public Relations
Bonn International Center for Conversion (BICC)

    In its Agenda 2030, the United Nations has declared to"promote peaceful and inclusive societies" as their global sustainable development goal (SDG). On 15 November 2017, the peace and conflict research institute BICC will become part of the Bonn Alliance for Sustainability Research.

    "We conduct research on the effects of organized violence that manifest themselves worldwide in bloody violent conflicts or forced displacement," Professor Dr Conrad Schetter, Director for Research at BICC illustrates. "Our work is closely linked to the SDG16, which is to promote peaceful and inclusive societies", Schetter explains the joining of BICC to the international consortium on sustainability research under the aegis of the University of Bonn.
    Besides the University of Bonn and the Center for Development Research, the Bonn Alliance for Sustainability Research will consist of BICC and three other important institutions of the science region of Bonn: The United Nations University's Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS), the German Development Institute (DIE) and the Bonn Rhein-Sieg University.
    The signing ceremony on Wednesday, 15 November at 13:30 at the information booth of the University in the Bonn Zone will be attended by the Rector of the University of Bonn, Professor Dr Dr h.c. Michael Hoch, Professor Dr Jakob Rhyner, Vice-Rector Europe of the United Nations University, the Directors of BICC, Michael Dedek and Professor Dr Conrad Schetter, the Director of the DIE, Professor Dr Dirk Messner and the President of the Bonn Rhein-Sieg University, Professor Dr Hartmut Ihne.


    Weitere Informationen:

    http://www.bicc.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Gesellschaft, Politik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Englisch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).