idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.12.2017 16:40

Prof. Dr. Norbert Palz zum Ersten Vizepräsidenten der Universität der Künste Berlin gewählt

Claudia Assmann Information und Kommunikation/Pressestelle
Universität der Künste Berlin

    Am 6. Dezember 2017 wählte der Erweiterte Akademische Senat der Universität der Künste Berlin Prof. Dr. Norbert Palz zum Ersten Vizepräsidenten. Norbert Palz tritt das Amt am 1. Januar 2018 an und folgt damit der bisheringen Ersten Vizepräsidenten Prof. Dr. Ulrike Hentschel.

    Seit 2010 ist Norbert Palz Professor für digitales und experimentelles Entwerfen am Studiengang Architektur der UdK Berlin und arbeitet dabei im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie. Darüber hinaus ist Palz seit 2015 Prodekan der Fakultät Gestaltung.

    Am 6. Dezember 2017 wählte der Erweiterte Akademische Senat der Universität der Künste Berlin Prof. Dr. Norbert Palz zum Ersten Vizepräsidenten. Norbert Palz tritt das Amt am 1. Januar 2018 an und folgt damit der bisheringen Ersten Vizepräsidenten Prof. Dr. Ulrike Hentschel.

    Seit 2010 ist Norbert Palz Professor für digitales und experimentelles Entwerfen am Studiengang Architektur der UdK Berlin und arbeitet dabei im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie. Darüber hinaus ist Palz seit 2015 Prodekan der Fakultät Gestaltung.


    Weitere Informationen:

    https://www.udk-berlin.de/personen/detailansicht/person/norbert-palz/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Bauwesen / Architektur, Politik
    überregional
    Personalia, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).