idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.06.2018 08:50

Mediendesigner sind international top

Elisabeth Ligendza Hochschulkommunikation
Duale Hochschule Baden-Württemberg

    Für die Mediendesigner der DHBW Ravensburg hagelt es derzeit internationale Anerkennungen. Für ihr Brettspiel „The Dishonourable House of Windsor“ haben drei Studierende einen der begehrten Pencils beim D&AD London gewonnen. In Oslo wurde zudem gerade der European Design Award verliehen, er ging an Nicolas Bernklau und Tobias Müller für ihre Arbeit „illtera“, ihre Abschlussarbeit an der DHBW Ravensburg.

    Damit gehen zwei renommierte europäische Preise an Arbeiten von Studierenden oder Absolventen Mediendesign der DHBW Ravensburg.

    Die European Design Awards (ED-Awards) werden von einem Verbund europäischer Fachmagazine organisiert und prämiert. In diesem Jahr reichten Kreative aus 39 europäischen Ländern ihre Arbeit ein. Die Ravensburger Mediendesign-Absolventen sind dabei eine von nur drei studentischen Arbeiten, die diese hohe Auszeichnung mit nach Hause nehmen können. In ihrer Abschlussarbeit an der DHBW Ravensburg haben sich Nikolas Bernklau und Tobias Müller mit dem Thema Analphabetismus beschäftigt. Keine Personengruppe ist vom Thema Typografie so weit entfernt wie Analphabeten – das war der Ausgangspunkt der Arbeit. In Kreativworkshops haben die DHBW-Mediendesigner nun Analphabeten dazu inspiriert, sich visuell mit der Welt der Schrift zu beschäftigen. Ziel war es, dass aus diesen Workshops einerseits Buchstaben und Schriftsysteme entstehen und den Teilnehmern andererseits die Angst eben vor diesen genommen wird. Zur zusätzlichen Motivation wurden die Ergebnisse an 34 Gestalter weltweit verschickt – diese reagierten mit 56 typografischen Plakaten, in denen die Schriften schließlich Anwendung fanden. Die Arbeit hatte zuvor schon beim Art Directors Club und beim Type Directors Club New York überzeugt.

    Good news kommen auch aus England. Mit dem Brettspiel „The Dishonourable House of Windsor“ haben die Mediendesigner Lara Wolz, Marina Herrler und Conrad Addamo einen Pencil beim D&AD New Blood Award London gewonnen. Die Spieler schlüpfen dabei in die Rolle eines Mitglieds der königlichen Familie und erleben dabei allerlei Höhen und Tiefen. Sie müssen ihre Verpflichtungen erfüllen, feiern rauschende Partys, reisen durch die Welt, müssen dabei aber diverse Fettnäpfchen vermeiden; all das bringt ihnen PR-Punkte ein. Most important of all: Auf gar keinen Fall dürfen sie dabei Queen Mum oder die Queen auf die Palme bringen. Betreut wurde die Arbeit von den Professoren Dr. Klaus Birk und Dr. Markus Rathgeb. Der Design and Art Direction Award (D&AD) ist einer der bedeutendsten Kreativwettbewerbe weltweit, bereits mehrfach wurden dort auch Arbeiten von der DHBW Ravensburg ausgezeichnet. Die Nachwuchssparte New Blood richtet sich vor allem an den talentierten Nachwuchs.


    Weitere Informationen:

    http://www.ravensburg.dhbw.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Sprache / Literatur
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Ziel des Brettspiels: Nur nicht Queen Mum verärgern!


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay