Wahlen zum HRK-Präsidium

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.11.2018 13:01

Wahlen zum HRK-Präsidium

Susanne Schilden Kommunikation
Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

    Die Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat mit Professor Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter (Universität Bremen) und Professorin Dr. Birgitta Wolff (Goethe-Universität Frankfurt am Main) zwei neue Mitglieder in das HRK-Präsidium gewählt. Professorin Dr. Monika Gross (Beuth Hochschule für Technik Berlin) und Professorin Dr. Johanna Weber (Universität Greifswald) wurden für weitere zwei Jahre als Vizepräsidentinnen im Amt bestätigt.

    Die Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat zwei neue Mitglieder in das HRK-Präsidium gewählt:

    Der Rektor der Universität Bremen, Professor Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter wird den Schwerpunkt „Internationales“ übernehmen. Der Wirtschaftsingenieur ist unter anderem Mitglied der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Von 2007 bis 2011 war er Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

    Professorin Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wird schwerpunktmäßig die Themen „Forschung, Kooperation und wissenschaftlicher Nachwuchs“ betreuen. Ab 2010 war sie Kultusministerin und von 2011 bis 2013 Landesministerin für Wissenschaft und Wirtschaft von Sachsen-Anhalt. Sie ist unter anderem Mitglied des Senats der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und Vorsitzende des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft.

    Zwei Vizepräsidentinnen wurden für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt:

    Professorin Dr. Monika Gross, Präsidentin der Beuth Hochschule für Technik Berlin, ist seit zwei Jahren Mitglied des Präsidiums mit dem Schwerpunktthema „Hochschulen und Digitalisierung.“

    Die Rektorin der Universität Greifswald, Professorin Dr. Johanna Weber, gehört dem Präsidium seit 2014 an mit den Themen „Hochschulmedizin und Gesundheitswissenschaften“ sowie künftig auch „Gleichstellung in der Wissenschaft.“

    Die Amtszeiten beginnen jeweils am 1.Dezember. Über die genauen Zuständigkeiten und die Bezeichnung der Ressorts verständigen sich die Mitglieder nach der Konstituierung des neuen Präsidiums.

    Aus dem Präsidium scheiden am Ende des Monats aus: Professorin Dr. Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Universität Göttingen, Professor Dr. Holger Burckhart, Rektor der Universität Siegen, und Professor Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen. HRK-Präsident Professor Dr. Peter-André Alt dankte ihnen herzlich für ihr langjähriges Engagement.


    Weitere Informationen:

    http://www.hrk.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay