Symposium: Wege zu einem nachhaltigen Einsatz von Stickstoff-Düngern in der Landwirtschaft

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.04.2019 12:27

Symposium: Wege zu einem nachhaltigen Einsatz von Stickstoff-Düngern in der Landwirtschaft

Caroline Wichmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

    Stickstoffverbindungen sind als Düngemittel ein notwendiger Bestandteil der modernen Landwirtschaft. Gelangt eine zu große Menge an reaktiven Stickstoffverbindungen, etwa in Form von Nitraten, NOx oder Ammoniak in die Umwelt, haben sie unerwünschte Nebeneffekte, zum Beispiel die Nitratverunreinigung von Trinkwasser, Auswirkungen auf die Artenvielfalt und eine höhere Feinstaubbelastung. Bei einem gemeinsamen Symposium von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wird diskutiert, wie ein umweltschonenderer Umgang mit Stickstoff in der Landwirtschaft gestalten werden kann und wo Hemmnisse auf dem Weg dorthin liegen.

    Gemeinsames Symposium von acatech – Deutscher Akademie der Technikwissenschaften und
    Nationaler Akademie der Wissenschaften Leopoldina
    „Wege in eine nachhaltige Stickstoffwirtschaft“
    Montag, 6. Mai 2019, 11 bis 16.50 Uhr (Einlass ab 10.30 Uhr)
    Leopoldina Hauptgebäude, Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

    Die gesetzlichen Vorgaben zum Einsatz stickstoffhaltiger Düngemittel in der Landwirtschaft wurden in Deutschland nur langsam angepasst. Aktuell muss die Düngemittelverordnung nach der Neuauflage im Jahr 2017 erneut angepasst werden, um den Vorgaben der EU gerecht zu werden. Bei dem Symposium thematisieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, welche politischen Rahmenbedingungen benötigt werden und wie Innovationen aus der Digitalisierung und Biotechnologie zu einem umweltschonenderen Einsatz von Düngemitteln führen können.

    Zu dem Symposium ist eine Anmeldung bis zum 22. April erforderlich.


    Weitere Informationen:

    http://www.leopoldina.org/veranstaltungen/veranstaltung/event/2695/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay