idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.11.2003 15:18

Otto Warburg Medaille an Prof. Alfred Wittinghofer

Falk Sieland Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie

    Auf der Herbsttagung von ELSO und GBM in Dresden wurde der Dortmunder Wissenschaftler Prof.Dr.Alfred Wittinghofer, Abteilungsdirektor am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, mit der höchsten wissenschaftlichen Auszeichnung der GBM, der Otto Warburg Medaille geehrt.

    Alfred Wittinghofer erhielt diese Auszeichnung von der GBM (Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie) für seine grundlegenden Beiträge zum Verständnis der zellulären Signaltransduktion am Beispiel kleiner GTP-bindender Proteine
    wie dem Onkoprotein Ras.
    In einer Serie hervorragender Arbeiten in den 1980er Jahren
    führte er eine biochemische und biophysikalische Analyse der Ras Funktion durch und legte schließlich 1989 die Kristallstruktur von H-Ras in seiner aktivsten,GTP-gebundenen
    Form vor.

    Von entscheidender Bedeutung war 1997 die Lösung der Kristallstruktur von Ras im Komplex mit Ras-GAP, dem GTPase aktivierenden Effektorprotein. Durch weitergehende Untersuchungen und Erkenntnisse gab es eine Erklärung dafür, daß bestimmte Ras-Mutanten in Anwesenheit von GAP nicht mehr in der Lage sind, GTP zu hydrolysieren und somit onkogen zu werden. Ras wurde als attraktives Target für die Tumortherapie erkannt.

    Die Laudatio in Dresden hielt Professor Ulrich Hartl vom Max-Planck-Institut für Zelluläre Biochemie in Martinsried.
    Ein Höhepunkt der diesjährigen Tagung war der Vortrag von Professor Alfred Wittinghofer, der bereits u.a. mit dem Louis
    Jeantet Preis und dem Deutschen Krebsforschungspreis ausgezeichnet wurde.


    Weitere Informationen:

    http://www.mpi-dortmund.mpg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Informationstechnik
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Prof.Dr.Alfred Wittinghofer


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay