idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.05.2019 10:57

Strukturelle Grundlagen biologischer Prozesse - Internationales Symposium

Raphael Rönn Stabsstelle für Presse und Kommunikation
Freie Universität Berlin

    Interdisziplinäre Forschungsansätze und Befunde integrativer Strukturbiologie stehen im Zentrum eines internationalen Symposiums vom 27. bis 29. Mai an der Freien Universität Berlin; integrative Strukturbiologie befasst sich mit dem Verständnis von molekularen Prozessen lebender Systeme. Erkenntnisse, die auf atomarer Ebene gesammelt wurden, werden dabei in komplexe biologische oder medizinische Fragestellungen eingebunden.

    Veranstaltet wird die Konferenz von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Freien Universität und des Quantitative Biosciences Institutes (QBI) der University of California San Francisco, USA. Ziel des Symposiums ist es, Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Freien Universität, dem QBI sowie weiteren Berliner Forschungseinrichtungen zu fördern. Das Symposium ist öffentlich, die Teilnahme an den in englischer Sprache gehaltenen Vorträgen kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Zeit und Ort

    > 27. bis 29. Mai

    > Freie Universität Berlin, Takustraße 6, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf, U3)


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    AG Prof. Dr. Christian Freund, Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838 – 54389, E-Mail steffen.daehn@fu-berlin.de


    Weitere Informationen:

    https://www.isb-meeting.org/index.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie
    überregional
    Kooperationen, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay