idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.08.2019 11:23

Forschung für die Schwächsten

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    Wenn das Immunsystem es nicht alleine schafft: Talkshow am 1. Oktober im Schloss Herrenhausen / Veranstaltung für alle Interessierten

    Warum können manche Neugeborenen an einem ganz alltäglichen Schnupfenvirus sterben – und ältere Menschen an Grippeviren? Warum heilt eine Hepatitis-Infektion bei dem einen Menschen spontan aus, während sie beim anderen chronisch wird? Wie kann man diese schlimmen Krankheitsverläufe verhindern, besser vorhersagen und therapieren? Solchen Fragen stellen sich die rund 40 Wissenschaftlerteams des neuen Exzellenzclusters RESIST, dessen Zentrum in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ist.

    Bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion berichten Betroffene über Erlebtes, Patientenorganisationen informieren und Forschende sowie Ärzte erklären ihre Arbeiten und Ziele. RESIST, die MHH und die VolkswagenStiftung laden Betroffene, Angehörige, Therapeuten, Forscher, Studierende und alle Interessierten dieser Veranstaltung ein, bei der es auch Gelegenheit für Fragen und Diskussionen gibt.

    - Dienstag, 1. Oktober 2019
    - von 19 bis 21 Uhr
    - Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover
    - Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle „Herrenhäuser Gärten“

    Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender der VolkswagenStiftung im Internet unter: http://www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/einzelveranstaltung/wenn-das-immunsystem-es-nicht-alleine-schafft

    Einen Film über das Exzellenzcluster RESIST finden Sie über die Stichworte Forschen / Exzellenzcluster im Internet auf der Seite http://www.wissen.hannover.de

    Weitere Informationen erhalten Sie bei Bettina Bandel, bandel.bettina@mh-hannover.de, Telefon: (0511) 532-4046.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Forschungsprojekte, Pressetermine
    Deutsch


    Ein Frühgeborenes, das für Infektionen besonders anfällig ist.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay