Großer Erfolg für die Bauhaus-Universität Weimar im Tenure-Track-Programm: acht zusätzliche Professuren eingeworben

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.09.2019 16:25

Großer Erfolg für die Bauhaus-Universität Weimar im Tenure-Track-Programm: acht zusätzliche Professuren eingeworben

Claudia Weinreich Universitätskommunikation
Bauhaus-Universität Weimar

    Sehr erfolgreich abgeschnitten hat die Bauhaus-Universität Weimar beim Bund-Länder-Programm zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses, wie die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) am heutigen Donnerstag, 12. September, bekanntgegeben hat: Ab Dezember 2019 kann die Universität acht neue Juniorprofessuren einrichten. Damit können in den kommenden Jahren hoch spezialisierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Weimar berufen werden und unter hervorragenden Arbeitsbedingungen Forschung, Gestaltung und Lehre an der Bauhaus-Universität Weimar bereichern.

    Mit den neuen Professuren stärkt die Universität innovative Themenfelder, die das Profil der Universität um neue wissenschaftliche Bereiche erweitern und der Lehre neue thematische Impulse geben. Inhaltlich gemeinsam ist allen Professuren, dass sie sich mit der grundlegenden Frage befassen werden, wie das Verhältnis von Mensch, Technik und Umwelt gestaltet werden kann, um unsere Umwelt als lebenswert zu erhalten und den Zusammenhalt der Gesellschaft zu sichern. Die Herausforderungen reichen dabei von den Möglichkeiten und Bedingungen der Digitalisierung über eine zeitgemäße Verbindung von Technik und Design bis hin zu Sicherheit und Nachhaltigkeit im Blick auf Bauentwurf, Bauökonomie und Konstruktion.

    »Die Bewilligung aller acht von uns beantragten Tenure-Track-Professuren ist wirklich ein großartiger Erfolg für unsere Universität«, freut sich Präsident Prof. Dr. Winfried Speitkamp. »Die Entscheidung bestätigt das Nachwuchskonzept, das wir in diesem Rahmen ganz neu entwickelt haben und welches uns zugleich die Möglichkeit gibt, hoch aktuelle und gesellschaftlich enorm bedeutsame Themen an unserer Universität zu bearbeiten. Zusätzlich werden wir unsere Lehrangebote damit noch attraktiver gestalten.«

    Mit dem Bund-Länder-Programm wird die Tenure-Track-Professur erstmals breit an den Universitäten in Deutschland etabliert. In seinem Programm stellt der Bund insgesamt eine Milliarde Euro bereit, um die 1000 zusätzlichen Professuren zu fördern. Nach der Bewerbung durch die einzelnen Hochschulen erfolgte die Auswahl durch ein wissenschaftsgeleitetes Verfahren. In diesem hat das Auswahlgremium nun über bundesweit 532 Tenure-Track-Professuren an 57 Hochschulen für eine Förderung entschieden. In der ersten Bewilligungsrunde 2017 wurden bereits 468 Tenure-Track-Professuren vergeben. Insgesamt erhalten 75 Hochschulen zusätzliche Professuren, die Laufzeit des Programms reicht bis zum Jahr 2032.


    Weitere Informationen:

    http://Website des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG):
    https://wirtschaft.thueringen.de/ministerium/presseservice/detailseite/news/ries...
    http://Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF):
    https://www.bmbf.de/de/wissenschaftlicher-nachwuchs-144.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay