idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.09.2019 17:09

Wie kann der Amazonas geschützt werden?

lic. phil. Dave Schläpfer Stelle für Öffentlichkeitsarbeit
Universität Luzern

    Abholzung – und seit Wochen verheerende Brände: Die Zerstörung des Regenwaldes im Amazonas-Gebiet schreitet voran. Mit der Stärkung indigener Landrechte läge eine nachhaltige Lösung bereit, doch die Durchsetzung gestaltet sich schwierig, so die Einschätzung von Jonas Perrin, Doktorand der Rechtswissenschaft an der Universität Luzern.

    In einem Artikel in "cogito", dem Wissensmagazin an der Universität Luzern, erläutert Jonas Perrin, was zum Schutz des Amazonas-Gebiets in rechtlicher Hinsicht getan werden könnte. Er kommt zum Schluss, dass es vor dem Hintergrund der akuten Bedrohung evident sei, dass die zwangsimportierten kontinentaleuropäischen Rechtsinstitute der Souveränität und des Privateigentums den Regenwald nicht zu schützen vermögen – "die Gewährleistung und Förderung indigener Landrechte sollte deshalb an ihre Stelle treten". Jonas Perrin doktoriert zum Thema "Indigene Landrechte im regionalen Völkerrecht Lateinamerikas" und wird dazu am 1. Oktober 2019 einen Vortrag im Rahmen einer Konferenz zu Natur, Kultur und Wahrnehmung in Luzern halten. Gefördert durch ein Mobilitätsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), absolvierte er 2016/2017 einen einjährigen Forschungsaufenthalt in Ecuador. (ganzer Beitrag über den Link abrufbar)


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Jonas Perrin, jonas.perrin@unilu.ch


    Weitere Informationen:

    http://www.unilu.ch/magazin/artikel/wie-kann-der-amazonas-geschuetzt-werden-9740


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Recht, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    "Der Schrei des lebendigen Dschungels»: Protestplakat und -inschrift in der Kichwa-Ortschaft Sarayaku in Ecuador.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay