Stillen: hilfreich für Mütter- und Kindergesundheit? 25 Jahre Nationale Stillkommission

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
29.11.2019 21:01

Stillen: hilfreich für Mütter- und Kindergesundheit? 25 Jahre Nationale Stillkommission

Dr. Iris Lehmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max Rubner-Institut - Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel

    In Deutschland waren im Jahr 2017 36 Prozent der Schwangeren übergewichtig. Von diesen waren etwa 15 Prozent adipös, das heißt ihr Body-Mass-Index lag über 30 kg/m2. Die Zahl ist über die letzten Jahrzehnte deutlich angestiegen. Prof. Regina Ensenauer, Leiterin des Instituts für Kinderernährung am Max Rubner-Institut in Karlsruhe: „Ungünstige Ernährungseinflüsse im Mutterleib können zu einer „Fehlprägung“ und somit zu einem erhöhten Risiko für Übergewicht beim Kind führen. Stillen als erste Ernährungsweise des Menschen scheint dieses Risiko senken zu können. Jedoch können wir bei adipösen Frauen eine geringere Stillrate als bei normalgewichtigen Frauen feststellen.“

    Seit 2019 ist die Nationale Stillkommission, die in diesem Jahr 25 Jahre alt wird, am Max Rubner-Institut und dort am Institut für Kinderernährung, bei Prof Ensenauer, angesiedelt.
    Die Kommission wurde mit dem Ziel gegründet, „die Entwicklung einer neuen Stillkultur in der Bundesrepublik Deutschland zu unterstützen und dazu beizutragen, dass Stillen zur normalen Ernährung für Säuglinge wird.“

    Zur Feier des 25-jährigen Bestehens findet am Samstag, den 30.11.2019 im Rahmen des 29. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin (https://www.dgpm-kongress.de) in Berlin das Symposium „25 Jahre Nationale Stillkommission. Stillen: hilfreich für Mütter- und Kindergesundheit?“ statt. Von 12 Uhr bis 13:30 Uhr präsentieren Fachexperten den aktuellen Forschungsstand zum Thema Stillen. Im Vordergrund steht die derzeitige Evidenz zu gesundheitlichen Aspekten des Stillens für Mutter und Kind. Zur Auswirkung des mütterlichen BMI und dem Zusammenhang zwischen Migration und Stillverhalten werden aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert. Beiträge zu den Zielen im Bereich der Stillförderung, abgeleitet aus dem Projekt Becoming Breastfeeding Friendly (BBF), runden das wissenschaftliche Programm ab. Den Festvortrag „25 Jahre Stillkommission“, über Entstehung und Entwicklung der Kommission in 25 Jahren, hält Prof. Dr. Hildegard Przyrembel, Mitbegründerin und ehemalige Leiterin der Geschäftsstelle der Kommission.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    stillkommission@mri.bund.de


    Weitere Informationen:

    http://www.mri.bund.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay