Rundgang durch das Alte Fernmeldeamt in der Schlüterstraße: Senat stellt zukünftiges Nutzungskonzept vor

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
24.01.2020 10:22

Rundgang durch das Alte Fernmeldeamt in der Schlüterstraße: Senat stellt zukünftiges Nutzungskonzept vor

Birgit Kruse Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Der Campus im Uni-Viertel wächst weiter: Teile der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Hamburg, das GIGA – German Institute of Global and Area Studies und die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft werden gemeinsam das historische Fernmeldeamt in der Schlüterstraße beziehen.

    Die Bedeutung für den Wissenschaftsstandort Eimsbüttel und das Nutzungskonzept für das Gebäude werden Ihnen vorgestellt von:

    • Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
    • Dr. Andreas Dressel, Finanz- und Bezirkssenator
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg
    • Prof. Dr. Amrita Narlikar, Präsidentin des GIGA
    • Prof. Dr. Klaus Tochtermann, Direktor des ZBW
    • Kay Gätgens, Bezirksamtsleiter Eimsbüttel
    • Boris Schran, Geschäftsführender Gesellschafter der Peakside Capital Advisors AG

    Anschließend besteht die Möglichkeit zum Presse-Rundgang durch den Gebäudekomplex mit der Projektleitung und den Architekten von Andreas Heller Architects & Designers.

    Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen zu dem Termin am:

    Montag, dem 27. Januar, um 11:00 Uhr
    im FERNSAAL im Alten Fernmeldeamt, Schlüterstr. 51, 6. OG, 20146 Hamburg (Eingang Universität)

    Bereits ab 10:30 Uhr besteht die Gelegenheit, sich an Themeninseln zur Historie des Alten Fernmeldeamts, seiner Neugestaltung, den nutzenden Einrichtungen und der Verkehrsplanung um das Gebäude zu informieren.

    Bitte melden Sie sich an unter pressestelle@bwfg.hamburg.de und geben Sie an, ob Sie an dem Rundgang teilnehmen möchten.

    Rückfragen der Medien:

    Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
    Pressestelle
    Telefon: 040 42863 - 2322
    E-Mail: pressestelle@bwfg.hamburg.de
    Internet: www.hamburg.de/bwfg

    Universität Hamburg
    Dr. Rosalie Förster
    Leiterin des Präsidialbereichs
    Tel.: +49 40 42838-1810
    E-Mail: rosalie.foerster@uni-hamburg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay