idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
08.05.2020 12:34

Erstmals deutschlandweite Zusammenstellung von Projekten zu Corona an Hochschulen, Universitäten und Kliniken

Bundesverband Hochschulkommunikation, Julia Wandt, Vorsitzende des Vorstands Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Universität Konstanz

    Projekte zur Bekämpfung von Corona und der Auswirkungen

    Erstmals liegt eine bundesweite Zusammenstellung von über 320 Projekten vor, die Hochschulen, Universitäten und Universitätsklinika im Rahmen der Corona-Pandemie verfolgen. Diese einzigartige Übersicht, die der Bundesverband Hochschulkommunikation e.V. heute veröffentlicht, zeigt die Vielfalt der Aktivitäten der deutschen Hochschulwissenschaft in Forschung und Wissenschaftskommunikation.

    Wie keine andere Krise der vergangenen Jahrzehnte hat die Corona-Pandemie Staaten, Wirtschaft und Gesellschaft weltweit vor große Herausforderungen gestellt. Zur Bewältigung der Krise liegt besondere Aufmerksamkeit auf Wissenschaft und Forschung, aber auch auf Kommunikation zu Covid-19 und zum Virus, den Folgen für das Zusammenleben und für die internationale Staatengemeinschaft. Hochschulen, Universitäten und Universitätsklinika haben sich mit höchster Dringlichkeit diesen Fragen zugewandt und binnen kurzer Zeit eine Vielzahl von unterschiedlichen (Forschungs-)Projekten und Kommunikationen auf den Weg gebracht.

    Der Bundesverband Hochschulkommunikation e.V. mit seinen über 1.100 Mitgliedern veröffentlicht eine Liste von bisher über 320 Projekten (https://docs.google.com/spreadsheets/d/1FdrSL-geV0gbQfSgunQDk7TSVf0EgoG4kXEn7FYw...) aus dem gesamten Bundesgebiet, die sich mit der Corona-Pandemie beschäftigen. Gegliedert nach Oberthemen wie Medikamenten- und Impfstoffforschung, Modelle/Daten, Technologie, weitere Gesundheitsfragen, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, und detaillierter nach Fachgebieten wie z. B. Bioinformatik, Medizinethik, Finanzdienstleistungen und Finanzwirtschaft erlaubt die Zusammenstellung einen raschen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten der deutschen Hochschulen.

    Die Zusammenstellung wird in den nächsten Wochen ständig erweitert und soll Journalisten und Medienvertretern die Recherche erleichtern. Sie richtet sich auch an weitere Interessierte z. B. aus Öffentlichkeit und Politik.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Julia Wandt
    Vorsitzende des Bundesverbands Hochschulkommunikation
    julia.wandt@uni.kn
    07531/88-5340
    www.bundesverband-hochschulkommunikation.de


    Originalpublikation:

    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1FdrSL-geV0gbQfSgunQDk7TSVf0EgoG4kXEn7FYw...


    Anhang
    attachment icon Erstmals deutschlandweite Zusammenstellung von Projekten zu Corona an Hochschulen, Universitäten und Kliniken

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).