Virtuelle Hörsäle der Universität Greifswald werden zu virtuellen Klassenräumen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
22.05.2020 10:51

Virtuelle Hörsäle der Universität Greifswald werden zu virtuellen Klassenräumen

Jan Meßerschmidt Presse- und Informationsstelle
Universität Greifswald

    Das Rechenzentrum der Universität Greifswald unterstützt ab sofort Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Onlineunterricht. Im Rahmen einer Amtshilfe wird das System BigBlueButton kostenfrei zur Nutzung bereitge-stellt, um die derzeitig schwierige Lehr- und Lernsituation zu verbessern. Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald hat dieses Angebot bereits angenommen und nutzt das System für den virtuellen Unterricht.

    Zu Beginn des Sommersemesters hatte das Universitätsrechenzentrum Greifswald (URZ) eine neue Infrastruktur für den Onlinelehrbetrieb bereitgestellt. So konnte trotz der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie der Lehrbetrieb digital abgesichert werden.

    „Wir haben es in wenigen Wochen geschafft, eine Vielzahl von Werkzeugen für die digitale Lehre zur Verfügung zu stellen, was normalerweise Monate dauert. Dabei wird Open-Source-Software auf eigenen Servern benutzt, was unter anderem eine sehr hohe Datenschutzqualität garantiert“, so Dr. Gordon Grubert, der technische Direktor des Universitätsrechenzentrums.

    „Insbesondere beim System BigBlueButton ist es durch die Nutzung von Ressourcen aus dem Bereich des Hochleis-tungsrechnens gelungen, eine stabile und weiter ausbaubare Plattform zu schaffen, die gleichzeitig auch sehr gute Verbindungsqualität gewährleistet. Nachdem uns das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium angesprochen hat, um insbesondere Ressourcen zur Videokommunikation nutzen zu können, haben wir uns entschlossen unser Angebot im Rahmen von Amtshilfe allen interessierten Schulen in M-V zu öffnen, da hier großer Bedarf besteht“, so Prof. Dr. Ralf Schneider, Direktor des URZ.

    Die einzige technische Voraussetzung ist, dass eine teilnehmende Schule Moodle als Lernplattform betreibt. Sofern diese vorhanden ist, wird die Moodle-Installation der Schule einfach mit den virtuellen Hörsälen/Klassenräumen der Universität Greifswald verbunden.

    Interessierte Schulen könne sich bei Interesse per E-Mail urz@uni-greifswald.de an das Universitätsrechenzentrum Greifswald wenden.

    Das Angebot zur Nutzung von BigBlueButton kann solange aufrechterhalten werden, wie Kapazitäten zur Verfügung stehen und der universitäre Lehrbetrieb nicht gefährdet ist.

    Weitere Informationen
    Digitale Lehre an der Universität Greifswald http://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/aktuelles/digitale-lehre/
    Informationen zu Plattformen der digitalen Lehre http://www.rz.uni-greifswald.de/rechenzentrum/aktuelles/news/detailansicht/n/information-zu-neuen-plattformen-der-digitalen-lehre-63839/


    Ansprechpartner an der Universität Greifswald
    Universitätsrechenzentrum (URZ)
    Dr. Gordon Grubert
    Technischer Leiter und stellv. Direktor
    Felix-Hausdorff-Str. 12, 17489 Greifswald
    Telefon +49 3834 420 1456
    urz@uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Symbolfoto Digitale Lehre


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay