idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
24.03.2021 18:17

Akkreditierungsrat tagt erneut mit den Agenturen - Erfahrungsaustausch über Programm- und Systemakkreditierungen

Dr. Olaf Bartz Geschäftsstelle
Stiftung Akkreditierungsrat

    Bonn, 24.03.2021

    Am 16. und 17.03.2021 ist der Akkreditierungsrat auf seiner 108. Sitzung bereits zum fünften Mal virtuell zusammengekommen.

    Am ersten Sitzungstag (16.03.) haben sich die Mitglieder des Akkreditierungsrates, die stellvertretenden Mitglieder und die ständigen Gäste gemeinsam mit den Vertretern der Agenturen u.a. zu den jeweiligen Erfahrungen in der Programm- und Systemakkreditierung sowie über die anstehende Evaluation der Musterrechtsverordnung ausgetauscht.

    Der neue Vorsitzende des Akkreditierungsrats, Professor Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt, sagte dazu: „Ich bin den Teilnehmern und Teilnehmerinnen sehr dankbar für ihre konstruktiven Diskussionsbeiträge und freue mich sehr, dass wir diese Tradition des offenen Austauschs zwischen Agenturenvertretern und Akkreditierungsrat auf der jeweils ersten Sitzung im Jahr pflegen!“

    Am zweiten Sitzungstag beschloss der Akkreditierungsrat die Verlängerung der Aussetzung von § 28 MRVO bis zum 30.09.2021 und verabschiedete den Qualitätsbericht 2020 sowie eine FAQ zu Qualifikationszielen in der Akkreditierung, vgl. dazu FAQs 16.6-16.8 auf unserer Webseite.

    Zur 108. Sitzung lagen 92 Anträge auf Programmakkreditierung zur Entscheidung vor, die aufgrund von Bündelungen insgesamt 198 Studiengänge umfassten. Daneben befasste sich der Akkreditierungsrat mit zwei Anträgen auf Systemakkreditierung, davon einer Auflagenerfüllung, sodass insgesamt 94 Anträge auf der Tagesordnung standen.
    Alle vorgelegten Anträge wurden behandelt: 93 Anträge wurden, teils unter Auflagen, positiv beschieden. Bei einem Studiengang innerhalb eines Antrags wurde die Entscheidung zurückgestellt, ein Antrag wurde negativ beschieden. Die Beschlüsse fasste der Rat im anschließenden Umlaufverfahren.

    Der Akkreditierungsrat ist das zentrale Beschlussgremium der Stiftung Akkreditierungsrat (vormals Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland). Die Stiftung mit Sitz in Bonn wurde von den 16 Bundesländern eingerichtet und mit der Organisation des deutschen Akkreditierungssystems beauftragt. Seit Inkrafttreten des Staatsvertrags zum 01.01.2018 besteht die Hauptaufgabe darin, Entscheidungen über Programm- und Systemakkreditierungen sowie über alternative Verfahren zu treffen.

    Weitere Informationen:

    Stiftung Akkreditierungsrat
    Dr. Olaf Bartz
    Geschäftsführer
    Adenauerallee 73
    53113 Bonn
    Tel: (0228) 338306-0
    Fax: (0228) 338306-79
    bartz@akkreditierungsrat.de

    Wir stehen für die Qualität von Studiengängen - an 400 Hochschulen, in 18.000 Studiengängen mit 2,5 Millionen Studierenden.
    www.akkreditierungsrat. de – twitter.com/stiftungar


    Weitere Informationen:

    http://www.akkreditierungsrat.de


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung als PDF

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Logo der Stiftung Akkreditierungsrat


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).