idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
24.06.2021 09:41

Berührende Online-Veranstaltungen – So gelingen digitale Events mit emotionaler Wirkung

Elisabeth Ligendza Hochschulkommunikation
Duale Hochschule Baden-Württemberg

    Mit dem Titel „Berührende Online-Veranstaltungen – So gelingen digitale Events mit emotionaler Wirkung“ ist aktuell ein neues Grundlagenwerk von Stefan Luppold, Wolfgang Himmel und Hans-Jürgen Frank erschienen. Prof. Luppold ist Studiengangsleiter BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg, Wolfgang Himmel ist Erwachsenenbildner und begleitet außergewöhnliche Expeditionen von Organisationen in eine gute Zukunft. Hans-Jürgen Frank ist Dialogarchitekt, in analogen und digitalen Arbeitsräumen schafft er visuelle und künstlerische Zusammenhänge für die Lösungsentwicklung gemeinsam mit vielen Stakeholdern.

    Es war ein Dialog zwischen Wolfgang Himmel und Stefan Luppold, aus dem eine Expeditions-Gruppe entstanden ist, die sich regelmäßig und später mit zusätzlichen Beiträgen von Externen zum Austausch traf. Diese virtuellen Sessions mündeten in den Versuch, mithilfe eines digitalen Tools für kollaboratives Arbeiten und einer größeren Anzahl an Mit-Gestaltern zu erforschen, wie digitale Veranstaltungen berühren können. In einem zweiten Durchgang wurden diese Erkenntnisse als Grundlage für die Entwicklung konkreter Ideen und Vorschläge verwendet. Und schließlich trugen alle Expeditionsteilnehmer ihre Erkenntnisse und Erfahrungen in schriftlicher Form zusammen.

    Die Entstehung der meisten Beiträge wurde durch den Dialogarchitekten Hans-Jürgen Frank zeichnerisch dokumentiert. In den mindestens einstündigen Videomeetings wurden nicht nur die grundlegenden Gedanken und die Gliederung des Artikels formuliert, sondern auch die Zusammenhänge zur Ausgangsfrage herausgearbeitet und visualisiert. Damit sich die Leser schnell orientieren können, sind alle Abbildungen dem Herausgeberwerk beigefügt.

    In diesem Buch erfahren Interessierte, wie digitale Veranstaltungen emotional berühren können. 28 erfahrene Event-Manager und Kommunikations-Experten haben ihr Know-how zusammengetragen, wie Berührung auch auf Distanz gelingen kann. Sie zeigen, was es dazu in den Vorbereitungen, im Verlauf über Ankommen und Einstieg, im dialogischen Prozess bis hin zum Check-out und nach der Veranstaltung braucht. Der Raum für die Begegnung von Menschen muss inszeniert werden – bei virtuellen Begegnungen noch detaillierter, einfühlsamer und zielgerichteter als bei physischen. In diesem Buch erhalten die Leser Inspirationen, wie sie das Gefühl des Getrenntseins überwinden und Menschen in einen echten Kontakt bringen können – vom internationalen Management-Meeting bis zur lokalen Bürgerbeteiligung, vom intensiven Online-Training zur virtuellen Zusammenarbeit bis zur Online-Lehre. Anhand vieler Praxisbeispiele werden Ideen vermittelt, wie Online-Meetings auch hinsichtlich Emotionen, tiefgreifendem Dialog und soziodynamischer Prozesse gelingen können.

    Aus dem Inhalt
    • Wie kann die virtuelle Realität das Gefühl der tatsächlichen Teilnahme erzeugen?
    • Wie lassen sich persönliche Begegnungen intelligent matchen?
    • Wie und mit welchen Methoden gelingt Interaktivität?
    • Wie werden Veranstaltungen inhaltlich relevant und menschlich authentisch?
    • Welche vielfältigen und einfach zu bedienenden Werkzeuge oder Methoden haben sich bewährt?
    • Wie kann eine wirksame Dramaturgie echte Gefühle bei den Teilnehmern schaffen?
    • Wie bereiten wir uns persönlich vor, wenn wir ein Online-Veranstaltungen durchführen wollen?

    Die Herausgeber:

    Prof. Stefan Luppold leitet den Studiengang BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der staatlichen DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) Ravensburg. Zuvor war er zwei Jahrzehnte in internationale Projekte der Veranstaltungsbranche eingebunden. Als Herausgeber von Fachbuchreihen, als Mitherausgeber von „Praxishandbuch Kongress-, Tagungs- und Konferenzmanagement“ sowie vom „Handbuch Messe-, Kongress- und Eventmanagement“, als Autor, Referent und Gastdozent an Hochschulen im In- und Ausland gibt er sein Wissen weiter. Stefan Luppold ist Mitglied in verschiedenen Beiräten und Leiter des Instituts für Messe-, Kongress- und Eventmanagement (IMKEM).

    Wolfgang Himmel begleitet gerne außergewöhnliche Expeditionen in eine gute Zukunft. Wo es keine Landkarte gibt, braucht es die Vielfalt der Erfahrungen und Wahrnehmungen, um gemeinsam co-kreativ die Wege zu erforschen, wenn nötig umzudrehen und neu zu starten. Als Erwachsenenbildner, Moderator, Koordinator und Prozessbegleiter für Verwaltungen, Verbände, Hochschulen und Unternehmen bringt er langjährige praktische Erfahrungen und methodische Zugänge für transnationale, transdisziplinäre und cross-sektorale Innovations-, Kooperations- und Beteiligungsprozesse ein.

    Hans-Jürgen Frank ist „thought leader“ auf dem Gebiet des co-creativen Problemlösens und dem Dialog mit einer großen Zahl von unterschiedlichen Stakeholdern. Er nutzt dabei gemeinschaftliche visuelle Arbeitsoberflächen und künstlerische Prozesse. Seit rund 25 Jahren begleitet er Unternehmen, internationale Organisationen und Regierungen in Veränderungsprozessen, Projekten und Dialogprozessen in Europa, Asien, den USA, Kanada, Lateinamerika und Afrika. Er hat auf der Grundlage dieser Erfahrungen das neue Berufsfeld des Dialogarchitekten® entwickelt. Hier hat er sein multidisziplinäres Know-how als Künstler, Architekt, Experte in Humanökologie, als Autor und „business facilitator“ sowie seine Expertise aus der Fernsehproduktion und der Entwicklung von digitalen Räumen vereint. Hans-Jürgen Frank lehrte rund zehn Jahre an mehreren Hochschulen und Universitäten. Mit seinen Kunden nutzt er Strategien von Künstlern, Erfindern und Filmemachern, um neuartige Lösungen in Industrie, Politik und Gesellschaft zu entwickeln.

    Das bei SpringerGabler erschienene Buch ist als Softcover und als eBook erhältlich.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Stefan Luppold


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).