idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
27.07.2021 11:00

Erstes Beuys Handbuch - 100 Jahre Beuys: Leben, Werk und Wirkung

Dr. Victoria Meinschäfer Stabsstelle Presse und Kommunikation
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

    Joseph Beuys gilt als der wichtigste und provokanteste deutsche Künstler der Nachkriegszeit und zählt auch weltweit zu den bedeutendsten Kunstschaffenden des 20. Jahrhunderts. Zu seinem 100. Geburtstag ist jetzt mit dem Joseph Beuys-Handbuch das erste umfassende Nachschlagewerk zu Leben, Werk und Wirkung des Universalisten erschienen, das die beiden Herausgeber Timo Skrandies und Bettina Paust heute in einem Pressegespräch im Haus der Universität in Düsseldorf vorgestellt haben.

    Joseph Beuys war nicht nur bildender Künstler, sondern auch Intellektueller, Sozialtheoretiker, politischer Aktivist, Naturforscher und Kunsttheoretiker – sowie eine der zentralen Figuren im Kulturbereich der Bonner Republik. Seine „Erweiterung des Kunstbegriffs“ als neues Gesellschaftsmodell im Sinne seiner „Sozialen Plastik“ propagiert die Idee der Verschmelzung von Kunst und Leben. „Man könnte meinen, über Joseph Beuys sei schon alles gesagt worden – von ihm selbst, seinen Zeitgenossinnen und -genossen und all jenen, die sich mit Person, Werk und Wirken beschäftigen“, schreiben Timo Skrandies und Bettina Paust im Vorwort ihres Handbuchs. Schließlich erschienen jährlich weltweit zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, Ausstellungskataloge, populäre Veröffentlichungen sowie journalistische Beiträge. Doch trotz der überbordenden Literatur zu Beuys existiert bis heute kein umfassendes Kompendium zu Person, Werk und Wirkung, so die Herausgeber weiter: „Diese Lücke schließt unser Handbuch jetzt passend im Jubiläumsjahr zum 100. Geburtstag von Beuys.“

    Das Handbuch bietet eine systematische Darstellung von Beuys‘ interdisziplinärem Denken und systemüberschreitendem Handeln. Es stellt Leben und Werk sowie deren Wirkung in vielfältigen Zusammenhängen dar und bietet nicht nur kultur- und kunstwissenschaftliche Zugänge zu seinem Werk. Ergänzend werden sowohl Mechanismen zur Etablierung des Beuysschen Werks als auch dessen impulsgebende Wirkung auf die zeitgenössische Kunst sowie gesellschaftsrelevante Themen untersucht. Es ist nicht nur ein unverzichtbares Nachschlagewerk für Beuys-Kenner, sondern auch ein informatives Lesebuch für all diejenigen, die sich dem Beuys-Kosmos erstmals nähern möchten. Zudem verweisen viele der Beiträge auf neue Forschungsthemen, sodass das Handbuch der interdisziplinären Beuys-Forschung ab dem Jubiläumsjahr 2021 als Wissens- und Orientierungsgrundlage dient und zu weiterer wissenschaftlicher Forschung anregt. „Wir vermitteln dabei kein bestimmtes Beuys-Bild und erschaffen auch kein neues. Vielmehr beleuchten die Beiträge unserer Autorinnen und Autoren einen Künstler und sein Werk aus verschiedenen Blickwinkeln, der das Verständnis von Kunst auf die Kreativität und Verantwortung des Menschen für eine humane und nachhaltige Gesellschaft erweitert und geformt hat“, resümieren Skrandies und Paust.
    Herausgeber:
    Prof. Dr. Timo Skrandies ist Professor am Institut für Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Dr. Bettina Paust ist Leiterin des Kulturbüros der Stadt Wuppertal und ehem. Künstlerische Direktorin der Stiftung Museum Schloss Moyland.

    Gefördert durch:
    Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
    Kunststiftung NRW

    Bei Interesse an einem Rezensionsexemplar wenden Sie sich bitte an:
    Karen Ehrhardt-Dreier | Springer Nature | Communications
    Tel. +49 611 7878 394 | karen.ehrhardt@springer.com


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Timo Skrandies, skrandies@hhu.de
    Dr. Bettina Paust, BettinaPaust@web.de


    Originalpublikation:

    Timo Skrandies | Bettina Paust (Hrsg.)
    Joseph Beuys-Handbuch
    2021, 505 S.
    Hardcover € 99,99 (D) | € 102,79 (A) | sFr 110.50 (CH)
    ISBN 978-3-476-05791-4
    Auch als eBook verfügbar


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Kunst / Design
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).