idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
09.05.2022 09:20

Dritte Digitalisierungsprofessur an der Ostfalia gestartet

Nadine Zimmer PR/Presse
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

    Zum 1. Mai hat Prof. Dr. Dirk Joachim Lehmann die Professur für „Data Science in IoT (Internet of Things)“ an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel angetreten. Damit ist die dritte von fünf Digitalisierungsprofessuren an der Ostfalia besetzt. Gemeinsam mit der TU Clausthal hatte die Ostfalia Hochschule im Programm „Digitalisierungsprofessuren für Niedersachsen“ zehn dieser Professuren einwerben können. In dieser Kooperation der beiden Hochschulen werden auch die Informatik-Studiengänge „Digital Technologies“ betrieben.

    „Mit Dirk Lehmann gewinnen wir einen Spezialisten für verteilte, visuelle Datenanalyse – eine wichtige Zukunftsqualifikation, um beispielsweise große Datenströme im Internet der Dinge zu managen und deren Potential auszuschöpfen. Er ergänzt damit in hervorragender Weise unsere interdisziplinäre Lehre und Forschung“, sagt Prof. Dr. Gert Bikker, Ostfalia-Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer.

    Lehmann war zuvor bereits mit der Verwaltung der Professur „Data Science in IoT“ an der Fakultät Informatik betraut, lehrte in dieser Funktion unter anderem im Bereich Maschinelles Lernen und betreute das interdisziplinäre Digitalisierungsprojekt „Wetterstation der nächsten Generation“ für Masterstudierende im Informatik-Studiengang Digital Technologies, den die Ostfalia gemeinsam mit der TU Clausthal anbietet.

    Seit 2009 lehrt und forscht Lehmann mit den Schwerpunkten Interaktive Analyse hochdimensionaler Daten, Visuelle Datenanalyse und Strömungsvisualisierung unter anderem als Privatdozent an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, wo er nach seiner Promotion auch habilitierte. Internationale Lehrerfahrungen sammelte er unter anderem als Gastprofessor an der Universität Rey Juan Carlos in Madrid und an der TU Graz. Praktische Berufserfahrung in der strategischen Planung des Einsatzes und Entwicklung von KI-basierten Vision Systemen und Methoden der Datenanalyse bringt Lehmann durch seine jahrelange Tätigkeit als Senior-Fachreferent für Digitalisierung bei der IAV GmbH mit.

    „Daten sind die Grundlage dafür, um Wissen generieren oder Entscheidungen ableiten zu können. Ich beschäftige mich damit, Endanwender zur eigenständigen Datenanalyse zu befähigen, ohne dass sie Statistiker oder Informatiker sein müssen“, sagt Lehmann. „Heute kann beispielsweise jeder Toaster, jeder Kühlschrank in die Lage versetzt werden, Daten in Echtzeit zu erheben. Das maximiert die Möglichkeiten der Datengewinnung; das maximiert die Menge der zur Verfügung stehenden Daten und es eröffnet uns die Möglichkeit, diese Daten schnell und zeitnah zu verarbeiten.“ Um auch den damit verbundenen Erkenntnisgewinn zu maximieren, brauche es bei diesen großen und schnellen Datenströmen allerdings einer gezielten Aufbereitung. „An automatisierten Analyse-Lösungen zu arbeiten und beispielsweise Geologen, Mediziner, Mechatroniker in die Lage zu versetzen, all diese wertvollen Daten aus ihrer Anwendersicht eigenständig interpretieren und nutzen zu können, ist mir ein großer Ansporn in meiner Arbeit“, erklärt Lehmann.

    Lehmann wird dem Institut für Information Engineering der Fakultät Informatik beitreten, das sich schwerpunktmäßig mit Data Science und KI-Ansätzen in Forschung und Lehre beschäftigt. Wie Prof. Dr. Kai Gutenschwager, Dekan der Fakultät Informatik und Leiter des Instituts für Information Engineering, erläutert, „wird Dirk Lehmann das Studienangebot sowohl in den Bachelor- als auch Masterstudiengängen Informatik sowie Digital Technologies mit Veranstaltungen zu Statistik und Data Science, der industriellen Bildverarbeitung, Visual Analytics und Maschinellem Lernen ausgezeichnet bereichern.“

    Lehmann wird – wie die zwei anderen Digitalisierungsprofessoren der Ostfalia – zudem als Mitglied im Center for Digital Technologies (DIGIT) tätig sein. In dem Forschungszentrum der Technischen Universität Clausthal in Kooperation mit der Ostfalia Hochschule lehren und forschen Professorinnen und Professoren beider Hochschulen zur digitalen Transformation industrieller Prozesse.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Joachim Lehmann
    Fakultät Informatik
    Tel. 05331-939 32800
    E-Mail: di.lehmann@ostfalia.de


    Bilder

    Zum 1. Mai hat Prof. Dr. Dirk Joachim Lehmann die Professur für „Data Science in IoT (Internet of Things)“ an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel angetreten.
    Zum 1. Mai hat Prof. Dr. Dirk Joachim Lehmann die Professur für „Data Science in IoT (Internet of Th ...
    Nadine Zimmer
    Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Informationstechnik
    überregional
    Personalia, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


     

    Zum 1. Mai hat Prof. Dr. Dirk Joachim Lehmann die Professur für „Data Science in IoT (Internet of Things)“ an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel angetreten.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).