idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
12.05.2022 12:17

Für mehr digitale Sprachgerechtigkeit: META-FORUM 2022 präsentiert neueste Version des European Language Grid

Andreas Schepers DFKI Berlin
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

    Nach zwei Jahren mit virtuellen Veranstaltungen kehrt die europäische Konferenz für Sprachtechnologien nach Brüssel zurück: META-FORUM 2022 findet am 8. und 9. Juni in hybrider Form statt. Die Konferenz präsentiert die Ergebnisse der Projekte European Language Grid und European Language Equality und umfasst Highlights wie eine Session der Sprachtechnologie-Industrie und Einblicke in die Bedürfnisse und zukünftigen Anforderungen der europäischen Sprachtechnologie-Community. Die Registrierung für die Online- oder Präsenzteilnahme ist jetzt möglich und die Teilnahme ist wie üblich kostenfrei.

    Das 11. META-FORUM wird eine besondere Ausgabe der internationalen Konferenzserie über leistungsstarke und innovative Sprachtechnologien für die Informationsgesellschaft sein. Da die beiden EU-Projekte European Language Grid und European Language Equality im Juni auslaufen werden, legt das das zweitägige Event einen besonderen Fokus auf die Präsentation der Ergebnisse sowie die Weiterführung beider Initiativen.META-FORUM 2022: Joining the European Language Grid – Towards Digital Language Equality findet am 8. und 9. Juni 2022 in Brüssel sowie online statt und ist wie immer kostenfrei.

    Der erste Konferenztag ist dem European Language Grid und der europäischen Sprachtechnologie-Community gewidmet. Neben einer Demonstration der neuesten European Language Grid-Plattform und ihrer Funktionen und Anwendungsfälle, einer Podiumsdiskussion über sprachzentrierte Künstliche Intelligenz und einer Session der Sprachtechnologie-Industrie wird es auch einen Ausblick auf die Zukunft von ELG geben. Am zweiten Tag liegt das Augenmerk auf den Ergebnissen und der Weiterführung des Projekts European Language Equality. Es wird erörtert, wie digitale Sprachgerechtigkeit gemessen und über die nächsten Jahre hinweg beobachtet werden kann, um schließlich bis 2030 das Ziel vollständiger digitaler Sprachgerechtigkeit in Europa zu erreichen. Eine entsprechende strategische Forschungsagenda wird beim META-FORUM 2022 vorgestellt und mit zahlreichen Projektergebnissen illustriert, etwa dem Status der nationalen Sprachtechnologie- und KI-Strategien in Europa und einer Präsentation der Digital Language Equality Metric sowie des zugehörigen Dashboards.

    Georg Rehm, Koordinator von ELG und Co-Koordinator von ELE: „Wir freuen uns sehr, für das META-FORUM 2022 nach Brüssel zurückzukehren und den erfolgreichen Abschluss unserer beiden Projekte zu feiern. Sowohl für ELG als auch für ELE ist die diesjährige Konferenz eher ein Meilenstein als ein Schlusspunkt. Mit der neuesten Version der ELG-Plattform, einer breiten Palette an Erkenntnissen über den Stand der digitalen Sprachgerechtigkeit in Europa und zahlreichen Redner:innen aus Industrie und Forschung wird das 11. META-FORUM informativer und – dank seiner hybriden Form – für die europäische Sprachtechnologie-Community einfacher zugänglich denn je. Zudem werden wir für beide Projekte unsere Pläne für die nächsten Schritte und die Fortsetzung der Initiativen präsentieren.“

    Die Anmeldung ist wie üblich kostenfrei. Weitere Informationen, das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Registrierung finden sich unter www.meta-forum.eu. Aktuelle Informationen über die Konferenz und die genannten Initiativen werden auch über unsere European Language Technology-Kanäle auf Twitter und LinkedIn geteilt und im ELT Newsletter veröffentlicht.

    Auf einen Blick

    META-FORUM 2022
    Joining the European Language Grid – Together Towards Digital Language Equality
    Hybride Konferenz
    BluePoint Brüssel (Boulevard Auguste Reyers 80, 1030 Brüssel) und online
    8-9 Juni 2022
    Teilnahme kostenfrei
    Programm, Info und Anmeldung:
    www.meta-forum.eu


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Georg Rehm
    Coordinator European Language Grid, Co-Coordinator European Language Equality
    German Research Center for Artificial Intelligence (DFKI)
    Speech and Language Technology (SLT)
    Georg.Rehm@dfki.de
    +49 30 23895 1833


    Weitere Informationen:

    http://www.meta-forum.eu META-FORUM 2022


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Informationstechnik, Kulturwissenschaften, Sprache / Literatur
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    META-FORUM 2022 in Brüssel


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).