idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
29.07.2022 14:00

Warum die Psychologie gerade in der aktuellen Zeit besonders wichtig ist

Andre Hellweg SRH Campus Hamm
SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen

    Der mdr online titelte am 22.06.22: „Druck auf Tierheime steigt durch Pandemie, Krieg und Inflation“. Menschen geben aufgrund einer veränderten (gesellschaftlichen) Situation ihre Haustiere ins Tierheim. „Ein klassischer Fall, der zeigt, dass die Situation das Verhalten der Menschen oft viel mehr lenkt als die Persönlichkeit“, sagt Sabrina Krauss, Psychologie-Professorin an der SRH in Nordrhein-Westfalen.

    Es gäbe viele Verhaltensweisen, in denen wir Menschen davon ausgehen, dass die Begründung des Verhaltens in der Persönlichkeit des Handelnden liegt. Das sei aber meist eine Fehleinschätzung so Krauss. „Wenn Sie kein psychologisches Wissen besitzen, ziehen Sie größtenteils die falschen Schlüsse“, erklärt Krauss. „An der SRH in Nordrhein-Westfalen bilden wir junge Menschen genau dahingehend aus: menschliches Erleben und Verhalten wirklich erklären und (auf Mehrheiten bezogen) vorhersagen zu können“, so Krauss weiter. Die SRH Nordrhein-Westfalen bietet viele verschiedene Studiengänge an, die Psychologie sei besonders denen zu empfehlen, die menschliches Verhalten – frei von moralischen Urteilen – verstehen wollen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Pädagogik / Bildung, Psychologie
    überregional
    Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Prof. Dr. Sabrina Krauss ist Campusleiterin des SRH Campus Rheinland und Psychologin. Sie lehrt als Studiengangsleiterin in den psychologischen Fächern der SRH und tritt regelmäßig in diversen Medienformaten als Expertin für psychologische Themen auf.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).