idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
03.08.2022 13:11

Einladung, 10.08.2022: Technische Universitäten in Chemnitz, Dresden und Freiberg bilden „Sächsische Wasserstoffunion"

Matthias Fejes Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
Technische Universität Chemnitz

    +++ Gemeinsame Unterzeichnung des Memorandum of Understanding im Beisein des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer ab 15 Uhr im Raum „IdeenReich“ der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz, Straße der Nationen 33, 09111 Chemnitz +++

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    am 10. August 2022 schließen sich die Technische Universität Chemnitz, die Technische Universität Dresden und die Technische Universität Bergakademie Freiberg zur „Sächsischen Wasserstoffunion“ zusammen.

    Damit vertiefen und institutionalisieren die drei Partneruniversitäten ihre äußerst wertvolle Zusammenarbeit insbesondere im Bereich der Forschung entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette. So sollen künftig Synergien noch besser genutzt werden, um den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen zu stärken, gemeinsame Forschungsergebnisse zu bedeutenden Zukunftsthemen zu erzielen, diese schneller in Wirtschaft und Gesellschaft zu transferieren und die künftigen Fachkräfte für die Wasserstoff-Wirtschaft hervorzubringen.

    An dem Termin teilnehmen werden der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, der Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, die Rektorin der TU Dresden, Prof. Dr. Ursula Staudinger, sowie der Prorektor für Forschung und Transfer der TU Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. Jörg Matschullat.

    Darüber hinaus werden forschungsseitig Prof. Dr. Thomas von Unwerth, Inhaber der Professur Alternative Fahrzeugantriebe an der TU Chemnitz, Prof. Dr. Antonio Hurtado, Inhaber der Professur Wasserstoff- und Kernenergietechnik an der TU Dresden sowie Dr. Sven Eckart, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Gas- und Wärmetechnische Anlagen in Vertretung des Professur-Inhabers Prof. Dr. Hartmut Krause der TU Bergakademie Freiberg vor Ort sein.

    Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an die Beteiligten zu stellen.

    Termin: Dienstag, 10. August 2022, 15 Uhr

    Ort: Technische Universität Chemnitz, Universitätsbibliothek (Raum „IdeenReich“), Straße der Nationen 33, 09111 Chemnitz

    Organisatorisches: Da die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist, bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 8. August 2022, 12 Uhr, an: pressestelle@tu-chemnitz.de. Darüber hinaus bitten wir Sie, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz bereitzuhalten, der je nach räumlicher Auslastung zu tragen ist, wenn der gemäß aktuellem Hygienekonzept der TU Chemnitz vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann.

    Kontakt: Matthias Fejes, Pressestelle und Crossmedia-Redaktion der TU Chemnitz, Tel. +49 371 531-32026, E-Mail matthias.fejes@verwaltung.tu-chemnitz.de.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Maschinenbau
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Symbolbild: Wasserstoff-Forschung im Labor der Professur Materialien für innovative Energiekonzepte der TU Chemnitz.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).