idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
11.08.2022 10:10

Appointment of Professor Welter to EFI

Dr. Jutta Gröschl Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

    The German government appointed Prof Dr Friederike Welter (IfM Bonn/University of Siegen) and Prof Dr Guido Bünstorf (University of Kassel) to the Expert Commission on Research and Innovation (EFI) yesterday. Their appointment by the Federal Cabinet strengthens Bünstorf and Welter's expertise in the EFI, particularly in the areas of the Mittelstand and entrepreneurship, as well as the knowledge economy and people-based knowledge transfer.

    The IfM president, who also holds a professorship at the University of Siegen, has long worked on innovation performance in SMEs in general and women's innovation activity in particular. Other research focuses are the contextual embedding of entrepreneurial activity and the social contribution of the Mittelstand. She is currently investigating the diverse challenges for the Mittelstand as a result of the transformation to a social-ecological market economy. She was most recently honoured for her entrepreneurship and SME research with admission to the Academia Europaea in 2021 and the circle of 21st Century Entrepreneurship Research Fellows in 2020.


    Weitere Informationen:

    https://www.ifm-bonn.org/en/about-us/team/profile/friederike-welter


    Bilder

    Appointment of Professor Welter to EFI
    Appointment of Professor Welter to EFI

    Copyright: IfM Bonn


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia
    Englisch


     

    Appointment of Professor Welter to EFI


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).