idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.01.2006 13:18

Urologen unterstützen den bundesweiten "Tag der Ärzte"

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Ärzteverbände organisieren Aktionstag am 18. Januar 2006

    Sie fordern nachhaltige Reformen um den drohenden Kollaps unseres Gesundheitswesens zu verhindern: Deutschlands Ärzteverbände wenden sich gemeinsam in einem noch nie da gewesenen Akt der Solidarität an die Öffentlichkeit und die Politik.

    Auch der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) stehen ausdrücklich hinter dem landesweiten Aktionstag und der Großdemonstration in Berlin am Mittwoch, dem 18. Januar 2006 und rufen ihre MitgliederInnen zur Teilnahme auf.
    Mit ihrer bundesweiten Aktion wollen sowohl Niedergelassene als auch Klinikärzte die seit Monaten laufenden lokalen Proteste gegen den systematischen Abbau von Gesundheitsversorgung in der ambulanten und stationären Betreuung bündeln und den Druck gegenüber der Politik erhöhen. Ihr Ziel ist der Erhalt unserer hochqualifizierten, flächendeckenden medizinischen Versorgung aller Patienten. Angesichts von wachsender Bürokratie und zunehmendem Kostendruck sei aber eben dieses Wohl der Patienten gefährdet.
    Die Versorgung von Notfällen werde selbstverständlich auch am Aktionstag gewährleistet, versichern die Haupt-Initiatoren, darunter sämtliche großen Ärzteverbände wie der Hartmannbund, der Deutsche Facharztverband, der Virchow-Bund und die Freie Ärzteschaft. Ihr Motto: "Gemeinsam sind wir eine Macht!"


    Weitere Informationen:

    http://www.urologenportal.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Politik, Recht
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay