idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.01.2011 14:37

Presseeinladung: Eröffnung Lernklinik Leipzig

Susann Huster Pressestelle
Universität Leipzig

    Sehr geehrte Medienvertreter/innen,

    Sie sind herzlich eingeladen, die Lernklinik vor der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am 24. Januar 2011 kennen zu lernen. Ab 13 Uhr stehen Ihnen der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Joachim Thiery, Studiendekan Prof. Christoph Baerwald und die Leiterin der Lernklinik, PD Dr. Daisy Rotzoll, in einem Pressegespräch zur Verfügung. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die Lernklinik mit einigen ausgesuchten Übungsstationen zu besichtigen. Der Rundgang findet während des regulären Übungsbetriebs mit Studierenden statt. Währenddessen ist Gelegenheit für individuelle Interviews sowie Bild- und Tonaufnahmen.

    Pressekonferenz
    Zeit: 24. Januar 2011, 13.00 Uhr
    Ort: Sitzungszimmer des Dekanats (1. Etage) Studienzentrum Carl-Ludwig-Institut, Liebigstraße 27 (Eingang Mitte), 04103 Leipzig

    Presserundgang
    Beginn: gegen 13.45 Uhr
    Ort: SkillsLab (Erdgeschoss)
    Studienzentrum Carl-Ludwig-Institut, Liebigstraße 27

    Eröffnungsfeier
    ab 16.00 Uhr, kleiner Hörsaal (1. Etage) Studienzentrum Carl-Ludwig-Institut, Liebigstraße 27 mit Vertretern der Universität und des SMWK.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Zusagen und Anfragen richten Sie bitte an die Pressestelle der Medizinischen Fakultät:
    diana.smikalla@medizin.uni-leipzig.de

    ------------------------------------------------------------

    Angehenden Human- und Zahnmedizinern steht für praxisnahes Lernen jetzt ein ganzer Flurtrakt im Studienzentrum der Medizinischen Fakultät zur Verfügung. Das medizinische Trainingszentrum für ärztliche Fertigkeiten bietet auf 350 m² insgesamt 14 verschiedene Übungsstationen. Bevor die Studierenden an Menschen zum Einsatz kommen, können sie an Puppen Routine gewinnen, vom Setzen einer Nadel bis hin zur Reanimation. Die "Lernklinik Leipzig" wird am 24. Januar offiziell eingeweiht.

    Zeit: 24.01.2011, 13:00 Uhr
    Ort: Studienzentrum Carl-Ludwig-Institut
    Liebigstraße 27

    ------------------------------------------------------------

    Von Hygiene und Gipsen über urologische
    Vorsorgeuntersuchungen bis hin zum chirurgischen Nähen – die Bandbreite in der Leipziger Lernklinik umfasst alle Fähigkeiten der Grundausbildung zum Arzt. Praxisnähe wird nicht nur durch die Anleitung von Hochschullehrern gewährleistet, sondern vor allem durch zahlreiche menschliche Simulatoren. So lässt sich an einer Ganzkörperpuppe mit realitätsnahen Vitalfunktionen beispielsweise die komplexe Behandlungssituation nach einem Autounfall nachstellen. An Kunstarmen kann die Blutabnahme geübt werden, an einem anderen Simulator der Geburtsvorgang mit möglichen Komplikationen.

    Hemmungen überwinden – Sicherheit gewinnen

    Für die Studierenden bietet die Lernklinik einen Freiraum, sich ohne Leistungsdruck und abseits der Hektik auf Station auszuprobieren, um dann für den Ernstfall besser gewappnet zu sein, sagt Studiendekan Prof. Christoph Baerwald: "Wer auf dem neusten Stand sein und den Ansprüchen einer praxisnahen Ausbildung gerecht werden will, braucht ein Trainingszentrum dieser Art. Die Leipziger Besonderheit ist, dass Ärzte es führen und mit ihrem Praxiswissen bereichern.“ Angepasst an die neuen Möglichkeiten, werden in der Lernklinik in Zukunft auch praktische mündliche Prüfungen abgehalten werden.

    ------------------------------------------------------------

    Weitere Informationen:
    Prof. Dr. Christoph Baerwald
    Telefon: +49 341 97-15920 oder -24710
    E-Mail: christoph.baerwald@medizin.uni-leipzig.de
    www.uni-leipzig.de/~in4


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).