idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
31.08.2011 09:27

„Strahlenbehandlung - schonender und präziser“

Christine Parsdorfer Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Freiburg

    Die Klinik für Strahlenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg übernimmt europaweit eine Vorreiterrolle bei der Einführung von neuen Technologien und setzt erneut Akzente in der Behandlung von Krebs. Der neue Linearbeschleuniger TrueBeam STx mit Novalis®Radiosurgery für die Durchführung einer hochpräzisen Strahlentherapie ist aufgrund seiner modernen Eigenschaften und Funktionalitäten auf dem neuesten technologischen Entwicklungsstand.

    Die Klinik für Strahlenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg (Ärztliche Direktorin: Prof. Dr. Anca-Ligia Grosu) führt als erste Klinik europaweit bereits im Herbst dieses Jahres das neue System ein.

    Die integrierte Online-Bildgebung ermöglicht eine exakte Lagerung der Patienten während der Behandlung. Das bildgesteuerte Positionierungs-
    system zusammen mit dem computergesteuerten Behandlungstisch erlauben die Durchführung einer nicht-invasiven Hochpräzisionsstrahlen-
    therapie. Das neue Bestrahlungsgerät bietet mehr als die doppelte Strahlungsintensität im Vergleich zur Vorgängergeneration, was zu einer deutlichen Verkürzung der Behandlungszeiten für die Patienten führt. Mit dieser Technologie eröffnen sich neue Behandlungsmöglichkeiten in der Krebsmedizin, die an der Klinik für Strahlenheilkunde in Freiburg, in Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen, in prospektiven klinischen Studien evaluiert werden.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Anca-Ligia Grosu
    Ärztliche Direktorin
    Klinik für Strahlenheilkunde
    Tel.: 0761/270-94600
    E-Mail: anca.grosu@uniklinik-freiburg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).