idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.09.2011 14:10

Erfolg der KölnerKinderUni beim Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung

Gabriele Rutzen Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    Erfolg der KölnerKinderUni beim Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung
    „Jungforscher/innen“ nehmen an Kongress in Karlsruhe teil

    Erfolg für eine Gruppe der KölnerKinderUniversität. Die Kinder überzeugten mit der Idee für ein Buch zum Thema Krebs beim bundesweiten Kreativwettbewerb „Mitgefühlt!“ im Rahmen des Wissenschaftsjahres Gesundheitsforschung. Unter rund 200 Einsendungen wurde das KölnerKinderUni-Team ausgewählt, am Jugend-Gesundheitskongress „AHA-Labor“ am 12.-13.10.2011 in Karlsruhe teilzunehmen

    Idee des Wettbewerbs war es, die Entstehung und den Umgang mit schweren Krankheiten leichter zu verstehen. Die Kölner Kinder hatten an der Projektskizze für das Buch seit Herbst 2010 gearbeitet. Das Buch beschreibt die Geschichte eines krebskranken Jungen und seiner fünf Freunde, zugleich werden zahlreiche biologisch-medizinische Fachinformationen vermittelt.

    Das Buchprojekt entstand im Anschluss an einen Workshop der KölnerKinderUniversität, der von den Onkologen Prof. Dr. Michael Hallek und der Biologin Dr. Marian Barsoum geleitet wurde. Es wird als Gemeinschaftsprojekt in enger Zusammenarbeit von Schüler/inne/n und Wissenschaftler/innen weitergeführt.

    Die Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Buch im Rahmen des Sonderforschungsbereichs SFB 832.

    Im SFB 832 "Molekulare Basis und Modulation der zellulären Interaktionen im Tumormikromilieu" arbeiten Wissenschaftler/innen der Uniklinik Köln (SFB-Sprecher: Prof. Michael Hallek), der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und des Max-Planck-Institut (MPI) für neurologische Forschung zusammen und erforschen die molekularen Veränderungen in der Architektur, Differenzierung und Beweglichkeit von Tumorzellen sowie die Zusammensetzung des Tumormilieus.

    Bei Rückfragen: Ursula Pietsch-Lindt
    Geschäftsführung KölnerKinderUniversität Tel.:0221 470 6831

    Dr. Marian Barsoum
    Sonderforschungsbereich 832
    Tel: +49 221 478 97587


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).