Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
17.01.2017 11:27

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

Dr. Carolin Liefke Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Astronomie

    Der von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) ins Leben gerufene Astronomietag bietet am 25. März 2017 zum 15. Mal Anlass und Gelegenheit für alle Interessierten, sich an Sternwarten, Planetarien, astronomischen Instituten und bei engagierten Hobby-Astronomen bundesweit über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen. Veranstalter können sich jetzt auf der zentralen Webseite www.astronomietag.de anmelden.

    Wer ist nicht fasziniert vom Anblick des Sternhimmels? Haben Sie schon einmal einen Planeten, ein Sternbild oder gar eine ferne Galaxie am Nachthimmel gesehen? Möchten Sie sich in der Welt der Sterne zurechtfinden? Einmal im Jahr gibt es eine ganz besonders attraktive Gelegenheit, Einblicke in das Universum zu erhalten, in dem wir leben: der seit 2003 bundesweit ausgerichtete Astronomietag. Rund 30.000 Interessenten besuchen alljährlich die an astronomischen Einrichtungen oder von astronomisch interessierten Privatpersonen ausgerichteten Veranstaltungen zum Astronomietag und nutzen die Gelegenheit, alles rund um Sonne, Mond und Sterne zu erfahren.

    Als Termin für den Astronomietag 2017 hat die Vereinigung der Sternfreunde (VdS) den 25. März festgelegt. Im Mittelpunkt werden an diesem Tag Himmelsobjekte, die entlang der von der Erde aus gesehenen Bahn der Sonne am Himmel stehen, der sogenannten Ekliptik: die Planeten Merkur und Mars sowie das Siebengestirn der Plejaden im Sternbild Stier.

    Veranstalter, die den Astronomietag mit einem Angebot unterstützen möchten, sind herzlich eingeladen, ihr Angebot über das Anmeldeformular unter http://www.vds-astro.de/ueber-die-vds/astronomietag/veranstaltung-melden-schritt... zu hinterlegen. Der Eintrag wird dann auf der Webseite der Verenigung der Sternfreunde und unter http://www.astronomietag.de veröffentlicht und ist damit für Interessenten einsehbar. Besucher sollten sich diesen Termin schon einmal vormerken und die Gelegenheit zu einem Besuch der vielfältigen Angebote nutzen.

    Kontaktinformationen:

    Carolin Liefke
    Ansprechpartner Presse VdS
    Tel. 06221 528 226
    E-Mail: liefke@hda-hd.de


    Weitere Informationen:

    http://www.astronomietag.de - Zentrale Webseite des Astronomietags
    http://www.vds-astro.de/ueber-die-vds/astronomietag/veranstaltung-melden-schritt... - Anmeldeformular für Veranstalter


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay