Tagung: 100 Jahre Russische Revolution

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.09.2017 15:42

Tagung: 100 Jahre Russische Revolution

Jens Wylkop M.A. Dezernat Hochschulkommunikation
Ruhr-Universität Bochum

    Im Jahr 1917 kam es in Russland zu wegweisenden politischen Umbrüchen, die als Russische Revolution in die Geschichte eingingen. Genau 100 Jahre später veranstaltet das Osteuropa-Kolleg NRW an der Ruhr-Universität Bochum die Tagung „Philosophie der Russischen Revolution“: Vom 27. bis zum 30. September 2017 treffen sich junge Forscher und internationale Wissenschaftler, um sich bei Vorträgen über das Thema auszutauschen. Die Bundesstiftung Aufarbeitung fördert die Veranstaltung. Auch drei öffentliche Programmpunkte für Interessierte finden statt.

    Gemeinsam diskutieren

    Der Tagungsauftakt am Mittwoch, 27. September, ist für die breite Öffentlichkeit ausgelegt. Die beiden Folgetage klingen zudem jeweils mit einer gemeinschaftlichen Veranstaltung aus, die Tagungsteilnehmer wie Fachfremde gleichermaßen ansprechen. Interessierte können bei diesen Programmpunkten in das Thema mit einsteigen – auf Deutsch und, wie beim Gesprächskonzert am 29. September, mit Musik von Beethoven begleitet. Am Samstag, 30. September, endet die Tagung mit einer Schlussdiskussion der Teilnehmer.

    In den Fachvorträgen der Tagung geht es um zeitgenössische Deutungen der Russischen Revolution und wie die Ereignisse von Intellektuellen in Europa wahrgenommen wurden. Die Redner diskutieren aber auch, was die Revolution für das politische und kulturelle Selbstverständnis des heutigen Russlands bedeutet. Einige Vorträge werden auf Deutsch, andere auf Englisch oder Russisch gehalten.

    Öffentliche Vorträge an der Ruhr-Universität Bochum

    Am 27. September stellt Gerd Koenen um 15.30 Uhr sein Buch „Die Farbe Rot. Ursprünge und Geschichte des Kommunismus“ im Kulturcafé vor (Moderation: Prof. Dr. Stefan Plaggenborg).

    Am 28. September referiert Prof. Dr. Ulrich Schmid von der Universität St. Gallen über den gegenwärtigen Umgang mit der Geschichte der Revolution in Russland. Sein Vortrag „Die Apotheose des Staates. Die Heilsgeschichte von Untergang, Revolution und Neugründung in aktuellen Geschichtskonzeptionen Russlands“ findet um 18 Uhr im Tagungsraum 1 der Mensa statt.

    Am 29. September gibt Dr. Alexander Jakobidze-Gitman von der Universität Witten-Herdecke um 18 Uhr im Musischen Zentrum das Gesprächskonzert „Warum wollte Lenin Beethovens Appassionata jeden Tag hören?“, das die Verbindung von Musik, Gefühl und Gewalt thematisiert.

    Um Anmeldung wird gebeten: osteuropa-kolleg@rub.de

    Pressekontakt

    Privatdozent Dr. Nikolaj Plotnikov und Dr. Michael Hagemeister
    Osteuropa-Kolleg NRW
    Ruhr-Universität Bochum
    Tel.: 0234 32 23374 und 0234 32 28370
    E-Mail: osteuropa-kolleg@rub.de

    Redaktion: Christian Lüttmann


    Weitere Informationen:

    http://www.osteuropa-kolleg.de/veranstaltungen/36-september-2017/335-27-09-2017-... – Programm der Tagung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Geschichte / Archäologie, Philosophie / Ethik, Politik
    regional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay