Hochschule Kaiserslautern mit Virtual Experience Lab auf Gamescom

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.08.2019 15:45

Hochschule Kaiserslautern mit Virtual Experience Lab auf Gamescom

Elvira Grub M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Kaiserslautern

    Wenn sich vom 20. bis zum 24. August 2019 die Kölner Messehallen dem erwarteten Besucheransturm im Rahmen der Computerspielemesse Gamescom stellen, ist die Hochschule Kaiserslautern mit ihren neuesten Entwicklungen und prämierten studentischen Arbeiten aus ihrem Studiengang Virtual Design dabei.

    Virtual Reality (VR) als räumliche Darstellung der Wirklichkeit in einer computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung ermöglicht neue Formen der Wahrnehmung. Die Hochschule Kaiserslautern nutzt digitale Techniken und kreative Methoden für den Transfer von Ideen, Wissen und Technologien. So werden im Vorhaben „Offene Digitalisierungsallianz Pfalz“ – einem von 29 zur Förderung ausgewählten Vorhaben im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“ – virtuelle Erlebnisräume aufgebaut und eingesetzt, um technologische Entwicklungen zu demonstrieren und erlebbar zu machen. Dazu wurde am Campus Kaiserslautern der Hochschule ein Virtual Experience Lab aufgebaut, das über ein Cutting-Edge Motion Capture-System und eine ständig aktualisierte Virtual Reality-Umgebung verfügt.

    Das Exponat auf der Gamescom gibt Einblicke in Kooperationsprojekte und Transferaktivitäten der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz. Beispiele studentischer Arbeiten aus dem Studiengang Virtual Design der Hochschule Kaiserslautern zeigen die ganze Bandbreite der Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten von VR: von der mit dem ADC (Art Directors Club für Deutschland) Preis in Gold ausgezeichneten 3D-Rekonstruktion der Kaiserpfalz von Kaiserslautern über Kooperationsprojekte sowie verschiedene Abschlussarbeiten.

    Besucher sind eingeladen, über Bildschirmpräsentationen und VR-Brillen in virtuelle Erlebniswelten einzutauchen und sich zu technologischen Fragestellungen auszutauschen.


    Besuchen Sie uns in Halle 4.1 | Stand A031


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Matthias Pfaff ++ matthias.pfaff@hs-kl.de
    Prof. Christian Schmachtenberg ++ christian.schmachtenberg@hs-kl.de


    Weitere Informationen:

    http://virtualdesign.io/portfolio/
    http://virtualdesign.io/portfolio/visualisierung-kaiserspfalz/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, jedermann
    Bauwesen / Architektur, Informationstechnik, Kunst / Design
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay