idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.11.2006 16:16

Im Wandel Impulse geben - Dr. Olaf Kaltenborn neuer Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation

Stephan M. Hübner Public Relations und Kommunikation
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

    Seit dem 06. November 2006 leitet Dr. Olaf Kaltenborn die Abteilung Marketing und Kommunikation der Universität Frankfurt. Er folgt in diesem Amt Brita Schemmann, die bereits im April zur Hamburger Hafenverwaltung wechselte.

    FRANKFURT. Dr. Olaf Kaltenborn ist neuer Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Bisher leitete er die Abteilung Kommunikation der Privaten Universität Witten/Herdecke und war dort Mitglied der erweiterten Universitätsleitung.

    Prof. Rudolf Steinberg, Präsident der Universität Frankfurt, zeigte sich erfreut über die personelle Verstärkung: "Von Herrn Dr. Kaltenborn versprechen wir uns vor dem Hintergrund seiner professionellen Erfahrung im Medienbereich und Hochschulmarketing einer privaten Universität wichtige Impulse für die Entwicklung einer tragfähigen und zukunftsfähigen Kommunikationsstruktur für die Universität Frankfurt."

    "Die Universität Frankfurt befindet sich derzeit in einem grundlegenden Wandel. Diesen Prozess von Seiten der Kommunikation zu unterstützen und strategisch mitzugestalten, empfinde ich als reizvolle berufliche Herausforderung", erklärte Kaltenborn.

    Bevor er sich Anfang 2001 der Hochschulkommunikation zuwendete, war Kaltenborn, der in Dortmund Journalistik studierte und an der Universität Essen in Politikwissenschaft promovierte, fast ein Jahrzehnt als Journalist für verschiedene überregionale Medien tätig. Nach dem Volontariat bei der Berliner Zeitung und Hospitanz in der innenpolitischen Redaktion der Süddeutschen Zeitung (SZ), war er dort sieben Jahre als Autor tätig, u.a. in den Ressorts Innenpolitik, Seite 2, Feuilleton und SZ am Wochenende. Später war er Regionalkorrespondent für die Nachrichtenagentur ddp und gründete im Jahr 2000 im Ruhrgebiet das regionale Wissenschaftsmagazin "Transfer - Wissenschaft im Ruhrgebiet", dessen redaktionelle Betreuung er mit dem Wechsel nach Frankfurt aufgibt.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay