idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.09.1997 00:00

Günter Grass zum 70. Geburtstag

Gabriele Rutzen Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    156/97

    Guenter Grass zum 70. Geburtstag "Im Ausland geschaetzt - Im Inland gehasst?"

    Ein internationaler Kongress ueber den Schriftsteller Guenter Grass findet in der Universitaet zu Koeln in der Zeit vom 8.bis 10. Oktober 1997 unter Leitung von Professor Dr. Volker Neuhaus in Hoersaal A2 des Hoersaalgebaeudes, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Koeln-Lindenthal statt. Guenter Grass ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Sein Werk hat internationale Verbreitung gefunden, wird in zahlreiche Sprachen uebersetzt und beeinflusst die Arbeit anderer Autoren. Zudem wird er im Ausland als aufmerksamer Beobachter deutscher Verhaeltnisse wahrgenommen.

    Gleichzeitig ist Guenter Grass in Deutschland seit seinem ersten Roman "Die Blechtrommel" ein umstrittener Autor. Seine Werke fuehrten und fuehren zu heftigen Kontroversen, die nicht selten eher politischer, denn literarischer Natur sind. Aktuelles Beispiel ist der juengste Roman "Ein weites Feld", der eine Mediendebatte ohnegleichen ausloeste.

    Diesem Spannungsfeld zwischen auslaendischer Wertschaetzung und innerdeutscher Kritik widmen sich aus Anlass von Grass" 70. Geburtstag Grass-Experten aus den USA, Grossbritannien, Polen, der Tuerkei und Deutschland.

    Die Referenten werden auf die Bedeutung Grass" in den jeweiligen Laendern eingehen, wobei sich die Vortraege ausdruecklich auch an ein breiteres Publikum richten.

    Zusaetzlich wird ein Rahmenprogramm zu der zweitaegigen Vortragsreihe angeboten:

    Mittwoch, den 8. 10, 20.00 Uhr im Belgischen Haus, Caecilienstrasse 46.: Lesung aus dem Werk von Guenter Grass: Stationen eines Dichterlebens: "Zaubern auf weissem Papier". Es lesen die Koelner Schauspieler Gerhardt Haag und Thomas Wenzel. Durch den Abend fuehrt der Koelner Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Volker Neuhaus.

    Freitag, den 10.10, 20.00 Uhr in der Galerie ON, Juelicher Strasse 27: Besuch der Ausstellung "pour féliciter" in der Galerie ON mit Fuehrung und geselligem Beisammensein.

    Weitere Informationen unter Tel.: 470 - 2696 oder 760 12 28 oder 470 - 5224 Fax: 470- 5107

    Verantwortlich: Dipl.-Pol. Frank Krabbe

    Fuer die UEbersendung eines Belegexemplares waeren wir Ihnen dankbar.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Es wurden keine Sachgebiete angegeben
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay