idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.12.2012 12:01

Jura-Professor gewinnt renommiertes Fellowship für Lehrkonzept

Susann Huster Pressestelle
Universität Leipzig

    Erfolg für die Universität Leipzig: Als einer von bundesweit 15 Dozenten hat Prof. Dr. Hendrik Schneider von der Juristenfakultät der Universität Leipzig kürzlich ein renommiertes "Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre" gewonnen. Die mit einem Preisgeld von 50.000 Euro verbundene Auszeichnung war vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Joachim Herz Stiftung ausgelobt worden. 210 Hochschullehrer hatten sich dafür beworben. Prämiert wurde Schneiders Projektantrag "Compliance E-lliance - ein neuer Typus praxisorientierter Lehrveranstaltung im virtuellen Hörsaal".

    Compliance E-lliance ist eine neue Art juristischer Lehrveranstaltung, die Wissenschaft und Praxis verbindet. Das englischsprachige Lehr- und Prüfungsformat nutzt hierzu die neuen Medien und bezieht Praxispartner aus der Wirtschaft ein. "In dem Lehrgebiet geht es um die Einhaltung von Regeln durch Mitarbeiter von Unternehmen, also unternehmensinterne Maßnahmen, die Regelverstöße - vor allem Kriminalität - vermeiden sollen. Diese sind aber häufig mit Rechtsrisiken verbunden", erklärt Schneider. Um seinen Studierenden dieses Thema nahezubringen, habe er in Kooperation mit der Universität Miami praxisrelevante Themen des Arbeitsfeldes Compliance in einem Online-Seminar behandelt und diskutiert. Dadurch würden den Studierenden internationale und interdisziplinäre Problemlösungsstrategien vermittelt.

    "Das Beispiel zeigt, dass die Juristenfakultät trotz der hohen Studierendenzahlen zur Umsetzung innovativer Lehrkonzepte in der Lage ist", sagt der Dekan der Juristenfakultät, Prof. Dr. Christian Berger. Wie Schneider erläuterte, ist ein starker internationaler Bezug beim Thema Compliance wichtig, da in verschiedenen Ländern agierende, große Unternehmen oft unterschiedlichen Rechtsvorschriften unterworfen sind. Deshalb habe er die seit längerem bestehende Kooperation seiner Juristenfakultät mit der Miami School of Law auch für sein Projekt genutzt. "In der Pilotphase haben wir uns nur auf unsere Partner in den USA beschränkt. Künftig wollen wir jedoch auch Universitäten in anderen Ländern in dieses Lehrkonzept einbeziehen und ein Netzwerk knüpfen", berichtet Prof. Schneider. Ebenso würden auch künftig wieder Mitarbeiter großer Unternehmen mit ins Boot geholt.

    Die Joachim Herz Stiftung wolle mit dem Fellowship die Verstetigung dieser Lehridee fördern. Der logistische Aufwand zur Vorbereitung eines solchen Seminars sei "unwahrscheinlich hoch", berichtet Schneider. Dennoch will er im Wintersemester 2013/2014 nach eigenen Worten ein weiteres Online-Seminar auflegen.

    ------------------------------------------------------------

    Weitere Informationen:
    Prof. Dr. Hendrik Schneider
    Telefon: +49 341 97-35221
    E-Mail: hendrik.schneider@uni-leipzig.de
    www.uni-leipzig.de/~prozess


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Recht
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay