idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
19.03.2012 17:31

Pressegespräch: Sicher, nachhaltig, gesund? Lösungen für die Nahrungsmittelversorgung von morgen

Dr. Ulrich Marsch Corporate Communications Center
Technische Universität München

    Sicher und gesund sollen Lebensmittel sein, sie sollen wenig kosten und trotzdem nachhaltig produziert werden. Ein schwieriger Spagat: Denn weltweit steigt der Bedarf an Agrarerzeugnissen – durch eine wachsende Bevölkerung, neue Essgewohnheiten und den Einsatz nachwachsender Energierohstoffe. Gleichzeitig werden Wasser und fruchtbare Böden knapper. Am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München (TUM) arbeiten Agrar- und Ernährungswissenschaftler, Ökonomen und Verfahrenstechniker an Lösungen für die Nahrungsmittelversorgung von morgen.

    Ihre neuen Erkenntnisse und aktuellen Forschungsprojekte rund um die „Nahrungsmittelproduktion im 21. Jahrhundert“ stellen die Wissenschaftler am 28. und 29. März 2012 im Rahmen eines Symposiums vor. Ein Pressegespräch am ersten Kongresstag gibt Einblicke in die Themen und Gelegenheit für Ihre Fragen. Zu beiden Veranstaltungen sind Journalisten herzlich eingeladen.

    Pressegespräch: Sicher, nachhaltig, gesund?
    Lösungen für die Nahrungsmittelversorgung von morgen

    Datum: Mittwoch, 28. März 2012, 13.00 – 14.00 Uhr
    Ort: Technische Universität München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan
    Seminarraum 2, Zentrales Hörsaalgebäude
    Maximus-von-Imhof-Forum 6, 85350 Freising-Weihenstephan

    Referent/innen:
    - Welternährung im Spannungsfeld von Klimawandel und Energiemärkten
    Dr. Josef Schmidhuber, Deputy Director Statistics Division, Welternährungsorganisation (FAO)

    - Nachhaltiger wirtschaften: Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht
    Prof. Alois Heißenhuber, TUM-Lehrstuhl für Wirtschaftslehre des Landbaus

    - Ernährung und Lebensstil: Zwischen Freiheit und staatlicher Regulierung
    Prof. Hannelore Daniel, TUM-Lehrstuhl für Ernährungsphysiologie

    - Neue Züchtungsmethoden: Mehr Ertrag mit weniger Ressourcen
    Prof. Chris-Carolin Schön, TUM-Lehrstuhl für Pflanzenzüchtung

    - Bioökonomische Forschung: Wege aus der Lebensmittelkrise
    Prof. Ulrich Kulozik, TUM-Lehrstuhl für Lebensmittelverfahrenstechnik und Molkereitechnologie

    Wenn Sie am Pressegespräch oder am Symposium teilnehmen möchten, melden Sie bitte an bei:

    Undine Ziller
    Pressereferentin

    Tel: +49 8161 / 71-5403
    Fax: +49 8161 / 71-5378
    E-mail: ziller@zv.tum.de


    Weitere Informationen:

    http://portal.mytum.de/ccc/presse/pressetermine
    http://portal.mytum.de/ccc/presse/termine/NewsArticle_20120207_163304/120328_Ver... Programm des Symposiums "Nahrungsmittelproduktion im 21. Jahrhundert"


    Bilder

    Bild: U. Benz / TUM
    Bild: U. Benz / TUM

    None


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).