idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Content-Übernahme


Der Informationsdienst Wissenschaft e.V. verbreitet seine Inhalte über verschiedene Kanäle. Um die Reichweiten der Nachrichten und Termine zu optimieren, arbeitet der Verei zudem mit ausgewählten Einrichtungen in einer Reichweiten-Partnerschaft zusammen


Der Informationsdienst Wissenschaft (idw) verbreitet die Inhalte seiner Mitgliedseinrichtungen gezielt weiter und erhöht so die Reichweiten und Resonanzen. Neben Einzelabnehmer beliefert das Portal auch ausgewählte Reichweiten-Partner:innen. Diese binden Inhalte des idw manuell oder automatisiert in ihr eigenes Angebot ein, zum Beispiel in den Nachrichtenbereich ihrer Homepage.

Nach Rücksprache mit dem Informationsdienst Wissenschaft können Partnereinrichtungen ausgewählte Inhalte der Webseite auf drei verschiedenen Wegen in ihr eigenes Angebot übernehmen:

  • gelegentliche, manuelle Übernahme einzelner Nachrichten aus dem Abo des Informationsdienst Wissenschaf oder dem RSS-Feed via copy & paste
  • regelmäßige, manuelle Übernahme ausgewählter Nachrichten aus dem Abo oder dem RSS-Feed
  • regelmäßige, automatisierte Übernahme ausgewählter Nachrichten via XML- bzw. API-Schnittstelle.

Idealerweise binden Reichweiten-Partner:innen die vom Informationsdienst Wissenschaft übernommenen Inhalte mit Überschrift und Teasertext ein und verlinkt diese zur Detailansicht der Nachricht auf idw-online.de.

Für die automatisierte Übernahme stellt der Informationsdienst eine technische API-Schnittstelle zur Verfügung, die zahlreiche Filtermöglichkeiten der Inhalte bietet:

Für Pressemitteilungen:
  • Nach Zielgruppen (z.B. Journalist:innen, Schüler:innen / Lehrer:innen, Studierende / Wissenschaftler:innen / Wirtschaftsvertreter:innen)
  • Nach Art der PM (z.B. Forschungsergebnisse / Forschungsprojekte / Kooperationen / Personalia / Buntes aus der Wissenschaft / Wissenschaftliche Publikationen / Forschungs- und Wissenschaftstransfer)
  • Nach Sachgebieten der PM (z.B. nach einzelnen Sachgebieten wie Biologie, Medizin, Elektrotechnik, Maschinenbau usw. oder nach den idw-Themenlisten wie Technik & Industrie, Gesundheit, Umwelt & Leben)
  • Nach Region (z.B. Bayern, Berlin oder regional / überregional)
  • Nach Sprache (deutsch / englisch)
Für Wissenschaftstermine:
  • Nach Zielgruppen (z.B. Journalist:innen, Schüler:innen / Lehrer:innen, Studierende / Wissenschaftler:innen / Wirtschaftsvertreter:innen)
  • Nach Art der Veranstaltung (z.B. Informationsveranstaltung, Messe / Veranstaltung für Kinder + Jugendliche / Ausstellung / Konferenz, Symposium / Pressetermin / Seminar / Workshop)
  • Nach Reichweite (z.B. lokal / regional / überregional / international)
  • Nach Sprache (deutsch / englisch)
Kosten für die Nutzung der technischen Schnittstelle:

Die Übernahme der Inhalte vom Informationsdienst Wissenschaft (idw) ist grundsätzlich kostenfrei. Für das Einrichten einer Standard-Schnittstelle berechnet der idw seinen Partnereinrichtungen lediglich eine einmalige Einrichtungsgebühr. Weitere Inhaltsfilter sind nach Rücksprache möglich und werden je nach Aufwand separat berechnet.

Bei einer hohen Abfragelast kann es sinnvoll sein, bestimmte Nutzer:innen oder Nutzergruppen über eine eigene Schnittstelle zu beliefern. Die Kosten hierfür legt der idw nach Rücksprache auf die entsprechenden Einrichtung um.

Hinweis auf die Kooperation mit dem Informationsdienst Wissenschaft:

Die Partnereinrichtung weist auf ihren Seiten prominent auf die bestehende Kooperation mit dem Informationsdienst Wissenschaft hin, bevorzugt direkt auf der Nachrichtenseite („Mit Unterstützung des Informationsdienstes Wissenschaft (idw) / LOGO + Verlinkung zu idw-online.de) sowie im Impressum.

Die Partnereinrichtung darf auf einer entsprechenden Unterseite des Informationsdienst Wissenschaft mit Namen, Logo und Verlinkung zur jeweiligen Nachrichtenseite genannt werden. Zudem ist sie berechtigt, diesen Hinweis um weitere Informationen zu erweitern, beispielsweise um die Beschreibung der Zielgruppen, des übernommenen Contents sowie den jeweiligen Zugriffszahlen.

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).